Google Hangouts: Neues Design der Desktop-App & Unterstützung für Mac OS X

hangouts 

Schon vor gut drei Wochen gab es einen ersten geleakten Screenshot einer neuen Oberfläche von Google Hangouts, die sich dort doch relativ stark verändert und einen neuen Grundaufbau bekommen hat. Doch statt bis zur I/O in der nächsten Woche zu warten, hat Google das Update nun gestern Abend angekündigt und rollt es ab sofort für alle Nutzer aus. Außerdem steht die App jetzt auch für Mac OS X zur Verfügung.


Googles Messenger Hangouts kann sowohl auf dem Desktop über die Chrome-App, auf dem Smartphone über die App im Play Store und auch im Browser innerhalb von GMail oder Google+ genutzt werden – und hat auf allen drei Plattformen eine andere Oberfläche. Mit dem Update der Chrome-App behebt Google diesen Missstand nun und passt das Design der Desktop-App an das der Android-App an. Eine neue native Browser-App dürfte mit der Abspaltung des Dienstes von Google+ möglicherweise ebenfalls auf der Agenda stehen.

hangouts design

Die Kontaktliste und der aktive Chat befinden sich nun direkt nebeneinander im gleichen Fenster, statt wie bisher in separaten Fenstern angezeigt zu werden. Bisher wurde immer nur eines der beiden Fenster angezeigt, so dass die Kontaktliste stets in den Hintergrund gerückt ist wenn ein Chat aktiv war. Lediglich ein zweites Chat-Fenster konnte daneben angezeigt werden. Die gesamte Navigation von Hangouts ist nun wieder an den unteren Bildschirmrand gewandert. Insgesamt kann man tatsächlich den Eindruck haben, eine Android-App auf dem Desktop auszuführen.

Um das neue Design zu aktivieren muss man einerseits die aktuellste Version von Hangouts installiert haben, die über den Chrome-Browser automatisch aktualisiert wird, und als zweites das „Transparent UI“ deaktiviert werden. Dies kann über die Einstellungen vorgenommen werden und erzwingt einen Neustart des Messengers. Anschließend wird dieser in einem normalen Windows-Fenster und nicht mehr als „Overlay“ angezeigt und bekommt direkt das neue Design. Über die Funktion „Pop-Out“ in einem Chat-Fenster lässt sich ein Chat als eigenständiges Fenster neu starten, so dass auch mehrere Konversationen gleichzeitig nebeneinander geführt werden können.




Ab sofort kann Hangouts auch auf dem Desktop unter Mac OS X genutzt werden und ist damit das vierte Betriebssystem im Bunde: Bisher wurde nur Windows, Linux und auch Chrome OS unterstützt. Wer das Update noch nicht sofort bekommen hat, kann dies durch eine schnelle Deinstallation der Extension und eine anschließende Neuinstallation praktisch erzwingen. Zumindest hat es bei meinen beiden Konten auf diese Weise funktioniert.

» Google Hangouts im Chrome Web Store

[9to5Google]



Teile diesen Artikel:

comment Ein Kommentar zu “Google Hangouts: Neues Design der Desktop-App & Unterstützung für Mac OS X

  • „und rollt es ab sofort für alle Nutzer aus“

    Na sowas. Sind die rollig?
    Also „ausliefern“ kenn ich ja, aber ausrollen?

Kommentare sind geschlossen.