Gut bezahlt: Googles neue Finanzchefin Ruth Porat bekommt ein Gehaltspaket von 65 Mio. Dollar

google 

Wer es einmal in die obere Management-Ebene von Google geschafft hat muss in seinem Leben nicht mehr am Hungertuch nagen: Neben einem hohen Grundgehalt verteilt das Unternehmen auch großzügige Bonuszahlungen und große Aktienpakete – und so wird es auch bei Ruth Porat sein: Googles neue CFO wird ihren Job in genau zwei Monaten antreten und lässt sich allein diese Tatsache schon durch einen Bonus von fünf Millionen Dollar bezahlen. Und auch anschließend wird sie ordentlich für ihre Arbeit entlohnt.


Der aktuelle CFO Patrick Pichette hat die Messlatte für seine Nachfolgerin hoch gelegt: Während seiner siebenjährigen Amtszeit hat Google den Jahresumsatz von 4 Milliarden Dollar auf ganze 14 Milliarden Dollar gesteigert und das Unternehmen steht finanziell auf äußerst gesunden Füßen. Auch Porat dürfte in ihren 28 Jahren bei Morgan Stanley wohl nicht Däumchen gedreht haben und bekommt dafür nun ein üppiges Gehaltspaket geschnürt.

Ruth Porat

Zu ihrem Antritt bekommt sie 5 Millionen Dollar an Bonus auf ihr Konto überwiesen. Ihr Jahresgehalt fällt dabei mit 650.000 Dollar vergleichsweise gering aus, dafür stehen aber auch immer wieder hohe Bonuszahlungen an die das Jahresgehalt deutlich überschreiten. Insgesamt bekommt sie noch ein Gehaltpaket im Wert von 65 Millionen Dollar, bestehend aus Boni und Aktien. Diese können aber erst nach dem Ablauf einer bestimmten Zeitspanne verkauft und ausgezahlt werden. Damit dürfte die Dame vorerst genügend Motivation haben um die Finanzen des Unternehmens weiter gut zu verwalten 😉

Ruth Porat wird ihren Job am 26. Mai diesen Jahres antreten und in den ersten Wochen und Monaten noch Unterstützung vom aktuellen CFO Patrick Pichette bekommen. Dieser hatte angekündigt sich ins Privatleben zurück zu ziehen und mehr Zeit mit seiner Frau verbringen zu möchten. Pichette ist mittlerweile 52 Jahre alt und war sieben Jahre lang bei Google beschäftigt. In den vergangenen Jahren hatte er aufgrund von Larry Pages Erkrankung auch immer wieder öffentliche Auftritte und hat unter anderem auch die Quartalszahlen verkündet.

[futurezone]



Teile diesen Artikel: