Kit Kat erreicht 13,6%

android 

Neue Zahlen, die Google zur Verbreitung der einzelnen Android-Versionen, veröffentlicht hat, zeigen einen wachsenden Anteil von Android 4.4. Im Vergleich zu Zahlen, die Anfang April veröffentlicht wurden, legte KitKat deutlich zu.

Auf 13,6% der Geräte, die in der Woche vor dem 4. Juni auf den Play Store zugegriffen haben, war Android 4.4 installiert. Dies ist ein Zuwachs von 5,10%. Jelly Bean, der Codename für Android 4.1 bis 4.3, findet man auf 58,4%. Im Vergleich zum Vormonat ist das ein Rückgang von 2,4%. Während Android 4.2 (19,10%; +0,3%) und Android 4.3 (10,3%; +1,8%) zulegen, verliert Android 4.1 (29,0%; -4,5%) deutlich Marktanteile.

Ice Cream Sandwich taucht auch weiterhin als Android 4.0.3-4.0.4 in der Statistik auf. 12,3% beträgt der Anteil, was einem Verlust von 1,1 Prozentpunkten entspricht.

chart

Honeycomb taucht nun nicht mehr auf. Anfang Mai war der Anteil mit 0,1% angegeben. Gingerbread aka Android 2.3.3-2.3.7 findet man auf 14,9% (-1,30%).

Die älteste Version, die in den Statistiken aufgeführt wird, Ist FroYo aka Android 2.2. Rund vier Jahre nach der Veröffentlichung der Version beträgt der Anteil 0,8% (-0,2%). Im August 2011 (weiter reichen meine Aufzeichnungen nicht zurück) lag der Anteil bei 55,9%. Danach sank der Prozentsatz immer weiter.

Welche Android-Version nutzt ihr?

Teile diesen Artikel:

comment Ein Kommentar zu “Kit Kat erreicht 13,6%

Kommentare sind geschlossen.