Diversity: Nur 17% aller Google-Techniker sind weiblich

google 

In den vergangenen Jahren gab es sehr viele Diskussionen über Gleichberechtigung in den Unternehmen und mögliche Frauenquoten in den Führungsetagen – und nun macht sich auch Google über dieses Thema Gedanken. Erstmals hat man nun einen kleinen Einblick in die Mitarbeiter-Statistiken gegeben, und zeigt sich selbst über das Ergebnis nicht gerade erfreut: Man beschäftigt einfach zu viele „weiße Männer“.


Vor einiger Zeit hat Google einen Einblick in den Bewerbungsprozess gegeben und hat auch dabei betont, dass man vor allem nach smarten Menschen mit Visionen sucht – und nicht unbedingt nach ethnischen Gesichtspunkten. Dennoch ist man nun offenbar besorgt über die eigene ethnische Aufteilung und hat diese Zahlen veröffentlicht und betont dass man „noch lange nicht am Ziel“ ist.

Statisik

Die Statistik hat ergeben, dass 70% aller Google-Mitarbeiter männlich sind, was in der Technik-Branche wohl kaum jemanden überrascht. Auch über die Hautfarbe hat man eine Statistik erstellt und kam auf das Ergebnis, dass man 61% „weiße“ beschäftigt, jeder dritte Mitarbeiter ist asiatischer Herkunft. Gerade einmal jeder 50. Mitarbeiter ist „schwarz“, was in den eigenen Augen ebenfalls viel zu wenig ist.

Zumindest über die Geschlechter-Verteilung ist Google trotz der Ungleichmäßigkeit stolz, denn immerhin sind nur 19% aller IT-Absolventen weiblich – so dass Frauen zumindest in dieser Statistik eine bessere Chance auf einen Job bei Google haben als Männer. Diese Statistik hat Google auch noch weiter aufgeschlüsselt: Im Tech-Bereich sind nur 17% weiblich, im Führungsbereich immerhin 21%. Im „Nicht-Technik-Bereich“ sind dafür 48% aller Angestellten weiblich.


But we’re the first to admit that Google is miles from where we want to be—and that being totally clear about the extent of the problem is a really important part of the solution. To learn more about our work on diversity—for our our workforce, for the web and for the tech leaders of the future—visit google.com/diversity.

Weitere Statistiken, auch rund um das Web, hat Google auf der neuen Diversity-Website veröffentlicht.

» Ankündigung im Google-Blog



Teile diesen Artikel: