Bericht: Google plant ersten eigenen Brand Store mitten in Manhattan

google 

Mit den Android-Smartphones der Nexus-Serie und den Chromebooks hat sich Google mittlerweile eine eigene Markenwelt in der Hardware-Branche aufgebaut, die man nun entsprechend präsentiert haben möchte: Laut mehreren gut informierten Quellen plant Google derzeit die Eröffnung eines ersten eigenen Brand Stores, mitten in New York und in bester Nachbarschaft von Apple & Co.


Um die eigenen Geräte nach den eigenen Vorstellungen präsentieren zu können, hat Google im vergangenen Jahr einige Shop-in-Shops eröffnet und dafür sogar eine Saturn-Filiale in Hamburg umgebaut. Gerüchte über komplett eigene Stores gab es schon desöfteren, und das Winter Wonderland und die mysteriösen Sail Barges dürften nur die ersten Testballons gewesen sein. Jetzt scheinen die Pläne weit fortgeschritten zu sein.

Green St. 131

Laut mehreren Immobilienexperten ist Google an dem Standort Greene Street 131 mitten in Manhattan interessiert, der für seine luxuriösen Shops bekannt ist. Neben Apple haben auch Tiffanys, Hugo Boss und Louis Vuitton und viele andere Labels ihren Store in der näheren Umgebung. Derzeit wird das Unternehmen noch von Cite genutzt, scheint aber zumindest von Außen leicht renovierungsbedürftig zu sein.

Angesichts des Erfolgs der Apple Stores weltweit und auch der Tatsache dass Microsoft eine erste eigene Shopping-Kette plant bzw. schon in Teilen eröffnet hat, darf Google natürlich auch in dieser Branche nicht hinterher hinken. Da die eigenen Geräte derzeit sehr gut am Markt platziert sind und sich großer Beliebtheit erfreuen, dürften diese Stores in Zukunft zu einem Anziehungspunkt für viele Kunden und neugierige Nutzer werden.

Greene St. 131

In Hamburg etwa verkauft Google nicht nur die eigenen Gadgets, sondern promotet auch andere Dinge wie etwa Google Earth. Eine ähnliche Promotion von anderen Services ist sicherlich auch in diesen Stores denkbar, so dass jeder Besuch zu einem Erlebnis werden kann – auch wenn der Kunde nicht unbedingt etwas kaufen muss. Bleibt abzuwarten ob an den Berichten etwas dran ist.

[9to5Google]



Teile diesen Artikel: