Motorola übernimmt Augmented Reality-Entwickler Viewdle

Viewdle
Googles Hardware-Hersteller Motorola hat vor wenigen Stunden die Übernahme des auf Augmented Reality spezialisierten Unternehmens Viewdle bestätigt: Das 2006 gegründete Unternehmen entwickelt Software mit der sich Geräte via Körpergesten und Gesichtserkennung steuern lassen.


Während derzeit immer mehr Druckknopf-Geräte durch Touchscreen-Steuerung ersetzt werden, allen voran im Smartphone-Bereich, ist klar wohin die weitere Entwicklung führen wird: Die Steuerung von Geräten aller Art durch reine Gesten, Wischbewegungen und durch das erkennen des Gesichts des Benutzers wird schon in naher Zukunft Standard sein.

Um in diesem Bereich ganz vorne mitspielen zu können hat Googles Motorola Viewdle für eine nicht näher genannte Summe übernommen, es kursieren aber Zahlen zwischen 30 und 45 Millionen Dollar. Die Technologie des Unternehmens kommt unter anderem in TV-Geräten, Smartphones, Tablets und Navigationsgeräten zum Einsatz. Aber auch eine damit ausgestatte Digitalkamera blendet live die Namen der Personen auf dem Foto ein und drückt erst dann ab wenn alle einigermaßen still stehen und lächeln.

Da die Übernahme durch Motorola und nicht durch Google direkt getätigt wurde, darf man davon ausgehen dass das Unternehmen auch vor hat Geräte mit solch einer Technik zu entwickeln. Allerdings hat Google erst vor gut 5 Wochen angekündigt Motorola Home-Sparte verkaufen zu wollen, in der genau solche Geräte entwickelt werden. Google hatte Viewdle schon 2008 ein Übernahmeangebot vorgelegt, Motorola war seit 2011 im Gespräch mit dem Unternehmen.

» Viewdle

[TechCrunch]


Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Motorola übernimmt Augmented Reality-Entwickler Viewdle

  • Allerdings hat Google erst vor gut 5 Wochen angekündigt Motorola Home-Sparte verkaufen zu wollen, in der genau solche Geräte entwickelt werden.

    Das stimmt nicht. Google hat nichts angekündigt.
    Das Magazin Bloomberg hat darüber berichtet. Jedoch gibt es meines Wissens noch keine Bestätigung von Google.

  • Pingback: Homepage

Kommentare sind geschlossen.