Ice Cream Sandwich bei fast 25 Prozent

android 

Alle Jahre Monate wieder veröffentlicht Google neue Zahlen zur Verteilung der einzelnen Android-Version. So auch heute. Gingerbread ist nach wie vor die größte Android-Version, aber der Abwärtstrend setzte sich fort. Im Überblick…

Auch nach fast 3,5 Jahren ist die Version 1.5 aka Cupcake noch auf 0,1% der Geräte zu finden. Vor einem Monat waren es mit 0,2% noch ein doppelt so hoher Marktanteil. Drei Jahre wurde vor wenigen Wochen die Version 1.6 aka Donut. Diese konnte ihren Anteil von 0,4% am Android-Kuchen halten. Der Nachfolger 2.1 aka Eclair gab um 0,3% nach und liegt nun bei 3,4%.

Die Zahlen wurden mithilfe der Zugriffe auf den Google Play Store in den zwei Wochen vor dem 1. Oktober ermittelt. Android 2.2 mit dem Codenamen FroYo ist der zweitgrößte Verlierer und fällt auf 12,9% (-1,1%). Die ersten Gingerbread-Versionen – 2.3(.0) bis 2.3.3 – liegt stabil bei 0,3%, 2.3.3-2.3.7 ist auf 55,5& (-1,7%) gesunken.

Die Tablet-Version von Android aka Honeycomb (Android 3.x) ist unterm Strich noch auf 1,9% der Geräte zu finden. Android 3.1 gab um 0,1% auf nun 0,4% nach, Android 3.2 fällt ebenfalls um 0,1% auf 1,5%.

Die Einteilung in zwei Versionen ist bei Ice Cream Sandwich nun verschwunden. 4.0(.0) bis 4.0.2 lag im Vormonat noch bei 0,1% und wird nun nicht mehr einzeln aufgeführt. Android 4.0.3-4.0.4 legte um 2,9% auf nun 23,7% zu. Der Anteil von ICS stieg unterm Strich damit um 2,8%.

Android-Kuchen im Oktober 2012
Android-Kuchen im Oktober 2012

Jelly Bean aka Android 4.1 legte um 0,6% zu und hat nun einen Marktanteil von 1,8%. Die Zahlen sind vor allem für Entwickler interessant, die entscheiden müssen, ob sie ihre App erst ab einer bestimmten Version unterstützen wollen oder ob es sich noch lohnt die App auch an ältere Versionen anzupassen.

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Ice Cream Sandwich bei fast 25 Prozent

Kommentare sind geschlossen.