Stanisław Lem bekommt ein interaktives Doodle

Stanisław Lem

Der polnische Philosoph, Essayist und Science-Fiction-Autor Stanisław Lem wäre vor einigen Wochen im September 90 Jahre alt geworden, aber ein Doodle gibt es zum 60. Jahrestag seines ersten Buches. Zu diesem Anlassen hat Google ein ganz besonderes Doodle online gestellt, welches wohl das bisher aufwendigste und interaktivste ist. Es erzählt eine Geschichte…

Nach dem Start muss man drei Teile durch das Lösen von verschiedenen Aufgaben einsammeln und somit die „Maschine“ fertigstellen. Dieser erfüllt Wünsche der beiden Personen und am Ende wird die Google Seite zerstört.

„1951 wurde sein erster Roman Astronauci (dt. Der Planet des Todes, auch als Die Astronauten bekannt) veröffentlicht. Sein erstgeschriebener Roman Der Mensch vom Mars von 1946 erschien in Buchform erst 1989. 1953 heiratete er Dr. Barbara Leśniak, eine Radiologin. 1982, nachdem in Polen das Kriegsrecht verhängt worden war, verließ Stanisław Lem sein Heimatland vorübergehend und arbeitete in West-Berlin am Wissenschaftskolleg. Ein Jahr später ging er nach Wien. Dort schrieb er Der Flop und Fiasko und kehrte erst 1988 nach Polen zurück.“ (Wikipedia, CC-BY-SA)

Das Doodle wurde laut Text von den The Cyberiad Illustrationen von Daniel Mróz inspiriert.

Lem verstarb im Alter von 84 Jahren im März 2006

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Stanisław Lem bekommt ein interaktives Doodle

Kommentare sind geschlossen.