Zweite Phase von „Online Motor Deutschland“ beginnt

Anfang des Jahres hat Google mit Partner aus Wirtschaft und Politik die Initiative „Online Motor Deutschland“ ins Leben gerufen. Dabei unterstützt Google kleine Unternehmen und Mittelständler mit kostenlosen Services und Seminaren, um das Internet für die Tätigkeiten der Unternehmen zu nutzen. Die ersten fünf Veranstaltungen waren erfolgreich und nun beginnt Google die zweite Phase.

In der Mitteillung und den Partnern heißt es, dass Meinungen zu Unternehmen, ihren Produkten und Dienstleistungen zunehmend online im Internet gebildet werden. So sind rund 80% der Deutsch der Ansicht, dass durch das Internet der Zugang zu Informationen von Unternehmen und derer Produkte erleichtert und verbessert werden. Dies sei das Ergebnis einer Studie von Allensbach.

So rufen 91% die Webseite des Unternehmens zuerst auf, wenn sie Infos suchen. Diese Internetauftritte werden vor allem von kleinen und mittelständischen Unternehmen als zu gering eingestuft. So hat IPSOS im Auftrag von Google ermittelt, dass nur 58% dieser Unternehmen in Deutschland eine Webseite haben und nur 13% bieten Services und Produkte über diese online an.

Vor diesem Hintergrund startet die große Internet-Initiative für den deutschen Mittelstand “Online Motor Deutschland” in die zweite Phase. Hierbei liegt der Schwerpunkt darauf die Unternehmen dabei zu unterstützen, die gewonnenen Website-Besucher auch wirklich in Kunden zu machen.

So wird es auf den Veranstaltungen kostenlose Angeboten wie Website-Analysen und Eyetracking-Studien geben, aber nun auch zusätzliche Seminare zum Thema Website-Optimierung. “In der ersten Jahreshälfte haben wir Unternehmen vor allem bei den ersten Schritten ins Internet begleitet. Jetzt soll es um die nachhaltige Stärkung ihres Online-Geschäftserfolgs gehen”, so Stefan Tweraser, Country Director von Google Deutschland.

In Hamburg und Berlin bietet Google erstmals in Deutschland so genannte Website-Checks an. Hierbei erklären Experten von Google interessierten Unternehmen, wie ihre Website besser von Suchmaschinen gefunden wird. Teilnehmer können ihre Website im Vorfeld der Veranstaltungen einreichen und überprüfen lassen. Anhand ausgewählter Websites werden dann während der Seminare Verbesserungspotenziale aufgezeigt.

Schon kleine Änderungen an der Gestaltung von Websites können positive Auswirkungen auf den Geschäftserfolg haben. Perfektioniert hat dieses Prinzip das Unternehmen gamigo, eine auf Computerspiele spezialisierte Tochter der Axel Springer AG. Durch Tests mit verschiedenen Websitevarianten konnte das Unternehmen seine Umsätze bei einzelnen Produkten um 39 Prozent erhöhen. „Die Optimierung und das Testen von Webseiten ist die Grundlage für Wettbewerbsfähigkeit. Wichtig ist es, nicht nur einmal zu testen und zu verbessern, sondern dies als ständig fortlaufenden Prozess zu integrieren”, sagt Lars Fülle, Stellvertretender Leiter Marketing & PR bei gamigo.

Kleine und mittelständische Unternehmen, die diesem Erfolgsbeispiel folgen möchten, können in den kommenden Wochen an den “Online Motor Deutschland”-Events in Hannover (23. bis 24. August), Leipzig (31. August bis 1. September), Essen (12. bis 13. September), Hamburg (20. bis 22. September) und Berlin (28. bis 30. September) teilnehmen. Interessierte, die nicht an den Workshops teilnehmen können, finden alle bisherigen und neuen Angebote der Initiative auch auf www.online-motor-deutschland.de. Dort gibt es umfassende Informationen und Online-Seminare, und alle Gutscheinangebote der Initiative sind ebenfalls abrufbar. Das gesamte Angebot an Gutscheinen, mit denen Unternehmen ihren Erfolg im Internet steigern können, hat dabei einen Gegenwert von mehr als 1.000 Euro.

In der zweiten Jahreshälfte wird die Initiative nun auch vom Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) unterstützt. “Wir sind überzeugt, dass kleine und mittelständische Unternehmen noch viel Potenzial im Internet verschenken und ihre Nutzer zu wertvollen Kunden wandeln können. Als der Branchenverband der digitalen Wirtschaft in Deutschland freuen wir uns, diese Unternehmen durch die gemeinsame Initiative ‘Online Motor Deutschland‘ nachhaltig zu unterstützen”, so Harald R. Fortmann, Vizepräsident des BVDW.

Bei den bisherigen Veranstaltungen in fünf deutschen Städten unternahmen tausende von Unternehmen die ersten Schritte ins Internet. Mehr als eine halbe Million Menschen informierten sich auf der offiziellen Website, heißt es von Google.

Teile diesen Artikel: