Google übersetzt Patente des Europäischen Patentamts

translate 

Schon vor einiger Zeit hieß es, dass Google die Patente des Europäischen Patentamts übersetzen wird. Jetzt wurde ein Vertrag geschlossen, der Google Zugriff auf die Daten gibt. Im Gegenzug bietet Google kostenlos Übersetzungen der Dokumente in 32 Sprachen – darunter auch Chinesisch, Russisch, Koreanisch und Japanisch – an.

Noch in diesem Jahr werden Übersetzungen in die drei Amtssprachen Deutsche, Franzöische sowie ins Englische angeboten. Alle anderen sollen in mehreren Phasen Schritt für Schritt bis Ende 2014 folgen. Die maschinelle Übersetzung könne Barrieren überwinden und diese Informationen weltweit verfügbar und zugänglich machen, sagte der Präsident des Patentamts Benoît Battistelli.

„Google Translate wurde entwickelt, um Sprachbarrieren zu überwinden. Die Zusammenarbeit mit dem Patentamt macht genau das für alle Europäer in allen Sprachen,“ fügte Antoine Aubert, Head of Public Policy at Google Brussels, hinzu. Google will mit den Texten aus den Patenten seine Übersetzungstechnik verbessern. Der Vertrag ist nicht exklusiv und weder Google noch das Europäische Patentamt erhalten von jeweils anderen Geld.

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Google übersetzt Patente des Europäischen Patentamts

  • Automatisiert?

    Kann man das denn dann groß lesen? Muss doch eh nochmal gegengelesen werden – oder seh ich das falsch?

  • Aber warum dauert das so lange? wenn man so mal ein längeren Text übersetzt geht das in sekunden… also warum dauert das so lange? Kontrollieren die die Texe noch Menschlich?

Kommentare sind geschlossen.