Google spendet 8,5 Millionen Dollar um Klage beizulegen

Buzz

Aus Sicht des Datenschutzes war die erste Version von Google Buzz ein totaler Reinfall. Kontaktdaten wurden einsehbar und in Buzzes fand auch Mail-Adressen von Personen, deren Kontaktdaten. Google wurde mit einer Sammelklage gedroht.

Um diese beizulegen, hat Google einer Spende von 8,5 Millionen Dollar an verschiedene Datenschutzorganisationen zugestimmt. Das Gericht wird aber erst am 31.01.11 über den Vergleich entscheiden.

Der Anwalt der Kläger zeigt sich zufrieden und sieht darin viele Vorteile für seine Mandaten. Durch die Spende werden gemeinnützige Organisationen unterstützt, die sich für besseren Schutz der Privatsphäre einsetzen. Somit wird auch der Datenschutz für andere verbessert.

[via]

Teile diesen Artikel:

comment Ein Kommentar zu “Google spendet 8,5 Millionen Dollar um Klage beizulegen

  • Hast Du vielleicht einen US-Account? (Gmail).
    Ich habs auch bekommen, allerdings nur an meinen Google Mail-Account.

Kommentare sind geschlossen.