Google stellt Entwicklern 10.000 Google TV-Geräte

Google TV

Google zeigt sich mal wieder spendabel und gibt 10.000 Entwicklern (hauptsächlich gewerbliche Entwickler) ein Google TV-Gerät. Das macht Google aber nicht ohne Grund: Sie möchten, dass die ganzen Firmen und Webseiten auf Google TV optimieren – und so verschenken sie Geräte, damit die Entwickler daran arbeiten können, dass die Webseite auch auf dem Fernsehen gut zu erkennen ist und optimiert ist. 

Wie schon neulich angekündigt, ist Google TV nun unter die Masse an Menschen gekommen, die daran Interesse haben. Viel zu oft lässt sich Google aber außerhalb der USA reichlich Zeit. Auch in diesem Fall kommt Google TV wohl erst 2011 auf – beispielsweise – den deutschen Markt. Nichtsdestotrotz möchte Google, dass Google TV Anklang bei den Leuten findet – und das geht am Besten, wenn man direkt vorarbeiten lässt und Entwickler auf die Plattform holt. 

Leider ist nicht jeder Entwickler so reich bestückt, und kann sich sofort das Google TV-Gerät holen. Deshalb zeigt sich Google spendabel und will 10.000 Geräte an die Entwickler verlosen. Davon wurden schon 3.000 an Entwickler der Adobe MAX-Konferenz abgegeben, weitere 2.500 werden von Google selbst verlost. Um mitzumachen, muss man seine Firma in ein Formular eintragen und mit etwas Glück erreicht einem bald das Google TV. Die restlichen Geräte werden scheinbar unter Google Code-Entwicklern verteilt.

Einige Webseiten sind bereits für Google TV optimiert, so etwa Net-A-Porter, ein Shop für Fashion und Laufsteg-Videos; oder MeeGenius, eine Seite für selbst gestaltbare Kinderbücher.

Teile diesen Artikel:

comment Ein Kommentar zu “Google stellt Entwicklern 10.000 Google TV-Geräte

  • Deutsche Entwickler schauen allerdings beim „Verlosen“ wieder mal in die Röhre. Lt. Formular ist die Aktion nur für Entwickler mit Firmensitz in den USA 🙁

Kommentare sind geschlossen.