YouTube unterstützt „Born HIV Free“

YouTube

„Befreie die zukünftige Generation von HIV“, mit diesem Claim wirbt der neue YouTube-Channel „Born HIV Free“. Bei der Kampagne geht es um eine Petition, um Kindern zu helfen ohne HIV aufzuwachsen. Diese Petition soll all seine Aufmerksamkeit Weltweit auf sich ziehen und den Regierungschefs zu zeigen, wie wichtig dieses Thema für die Bevölkerung ist.

Auf der offiziellen YouTube-Seite der Kampagne hat der Organisator „Global Fonds“ auch mehrere Comic-Clips und Videos eingebunden, die zum Handeln auffordern. Dabei soll vor allem der soziale Aspekt im Vordergrund stehen: Alle bekannten sozialen Netzwerke haben Channels für jede Sprache, damit User mit der Organisation interagieren können und Informationen bekommen.

Youtube

Auf der offiziellen Homepage bornhivfree.org schreibt der Global Fonds etwas über das neue Projekt: „Es zerreißt einem das Herz zu wissen, dass jedes Jahr über 400.000 HIV-infizierte Babys geboren werden, obgleich wir über die entsprechenden medizinischen Mittel und notwendige Erfahrung verfügen, dies zu verhindern“, sagt Carla Bruni-Sarkozy, Botschafterin des Globalen Fonds zum Schutz von Frauen und Kindern vor AIDS. „Ich hoffe, dass die BORN HIV FREE-Kampagne Millionen Europäer motivieren wird, den Globalen Fonds zu unterstützen, so dass wir dieser grausamen Ungerechtigkeit endgültig ein Ende setzen können.

Teile diesen Artikel: