Google stellt Google Chrome offiziell für Linux und Mac vor – Google Chrome 5.0

Chrome

Google hat soeben bekanntgegeben, dass Google Chrome 5.0 nun stabil ist und ab sofort an alle Nutzer per Auto-Update ausgeliefert wird. Zum ersten Mal gibt es nun Google Chrome auch in einer offiziellen Version für Linux und Mac.

Neu in dieser Version sind viele Features, die bereits im Dev-Channel und in der Beta getestet wurden. Synchronisierung von Browser-Einstellungen inklusive Theme, Web Content Einstellungen, bevorzugte Sprachen und sogar den Zoom von jeder Seite. Erweiterungen lassen sich über die Übersicht auch für den Incongnito Modus aktivieren. 

Google hat zudem die Unterstützung con HTML 5 verbessert. Geolocation APIs, Drag & Drop von Dateien (Google Mail bspw.), App Cache und web sockets. Neu ist zudem der Lesezeichenmanager als Tab.

Bisher war das Flash-Plugin im Dev-Channel und in der Beta getestet worden. Für die stabile Version hat man das integrierte Flash nun aber standardmäßig entfernt. Sobald Flash 10.1 erschienen ist, wird es auch in der stabilen Version von Google Chrome integriert werden.


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren

Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 6 Kommentare zum Thema "Google stellt Google Chrome offiziell für Linux und Mac vor – Google Chrome 5.0"

  • Kann man jetzt auch endlich den Übersetzungsquatsch ausmachen?!
    Bzw…ist er nun standardmäßig aus?!
    Das wäre echt top..^^

  • @77450:
    Kann man schon lange,einfach in den Einstellung gucken (:
    Leider kann ich nicht gemau sagen wie,bin am Handy on,einfach mal googeln..

  • Mist…dann hab ich mich auch noch unnötig lange mit rumgeschlagen^^

    Aber ma was anderes…muss ich Flash jetzt nochmal irgendwie extra installieren, dass es wieder anständig funtzt?
    Das schmiert mir hier dauernd ab…und damit dann auch der Rest des Browsers -.-

Kommentare sind geschlossen.