Webmaster: Malware-Tool aktualisiert

Webmaster Tools

In den Webmaster-Tools wurde jetzt das Malware-Tool aktualisiert. Es wird jetzt direkt unter „Diagnose“ angezeigt. Weiterhin wurden Änderungen im Hintergrund vorgenommen und weitere Neuerungen implementiert.

Vor einigen Tagen wurde das Malware-Tool aus den Labs in den regulären Betrieb eingeführt. Seit der Einführung in Labs hätten Webmaster positive Erfahrungen mit dem Tool gesammelt, so Google.

Was ist das Malware-Tool?
Das Malware-Tool ist ein Bereich in Webmaster-Tools, der es ermöglicht, Malware-geschädigte Seiten und Bereiche der Webseite festzustellen. Es identifiziert Angreifer, potentiell gefährliche Dateien und Seiten, sowie eventuelle Eingriffe in die Webseite (via Injection etc). 

Wie informiert es mich? 
Entweder man geht direkt über „Diagnose“ auf den Punkt „Malware“ oder man klickt auf die Meldung (wenn vorhanden) auf der Startseite. Sollte die Meldung vorhanden sein, sollte man schnell handeln, da sonst die Webseite im Google-Index als „Malware“ gelistet wird.

Wie sieht eine Indexierung aus?
Die Indexierung von Malware wird im Hause Google von StopBadWare.org und der Google-Datenbank übernommen. Seiten, die mit „This site may harm your computer“ oder „Diese Seite könnte Ihren Computer beschädigen“ sollte man meiden, da auf diesen Seiten Malware versteckt sein kann.

Was tun bei der Indexierung?
Wenn es schon zu spät ist, sollte man die Dateien von der betreffenden Webseite entfernen. Dann kann man auf das Formular im Malware-Tool klicken und eine erneute Überprüfung beantragen. Nach etwa 48 Stunden sollte der Hinweis aus der Google-Suchmaschine verschwunden sein, wenn es keine Malware gibt.

Was wurde sonst erneuert?
Viel sieht man davon nicht – aber angeblich soll das Tool 4x schneller als zuvor arbeiten.

» Blogeintrag
» Webmaster Tools

Teile diesen Artikel: