Google-Kurzmeldungen XXI

Kurze Google-Meldungen, heute mit den Themen: Kreditkarten-Daten versehentlich in Google, neue US-Städte ideal in Earth 3D, LivingStories optional für WordPress

Kreditkarten-Daten versehentlich in Google
Das Shopping-Netzwerk Blibby hat durch einen Fehler Kreditkarten-Daten im HTML-Quelltext veröffentlicht. Diese – für den Benutzer nicht sichtbare Änderung – wurde in Googles Cache übernommen und wurde dort erst sichtbar. Der Betreiber merkte Monate lang nichts von dem Fehler, wandte sind aber schnell an Google, die die 4 Kreditkarten-Daten entfernte. (WinFuture; CNet)

Neue US-Städte ideal in Earth 3D
Letzte Woche stellten wir die Kombination aus StreetView und SketchUp und Maps in Earth vor. Daraus verbindet sich eine 3D-Stadt, die wie in der Realität zu Touren einlädt. Nun wurde auch Nashville, Indianapolis, Charlotte und Dallas in die Reihe eingegliedert. Wirklich, wunderschöne Städte aus den USA, jetzt in 3D – auf der ganzen Welt.

LivingStories optional für WordPress
Google veröffentlichte ein tolles WordPress-Plugin, welches Living-Stories-Nachrichten in das WordPress-Blog einbinden kann. Das funktioniert so, dass man auf einer dynamischen Seite (nicht Artikel) und nennt die Seite „Post Loader“. Man muss auch das Living-Stories Theme aktivieren, damit man damit arbeiten kann. Mehr im Wiki.

Teile diesen Artikel: