Google Chrome 4.1 mit neuen Datenschutzeinstellungen und Übersetzung

Chrome
Google hat heute eine Beta-Version von Chrome veröffentlicht. Zum ersten Mal weicht Google von seinem bisherigen Release-Schema ab und erhöht die Hauptversionsnummer nicht. Stattdessen gibt es Chrome 4.1. Mit dieser Version bekommt der Nutzer auf Windows mehr Datenschutzmöglichkeiten und der Übersetzer wird fest in Chrome integriert.

Die Content Einstellungen machen es möglich nur bestimmte Seiten JavaScript auszuführen, Cookies zu setzen, Bilder anzuzeigen, auf Plugins zurückzugreifen oder PopUps zu laden. Die Verwaltung dieser Seiten erfolgt über die Einstellungen.

Content Settings

Neu ist auch die Funktion Übersetzer in Chrome. Erkennt der Browser, dass es zwischen der Sprache des Browsers und der besuchten Webseite einen Unterschied gibt, zeigt man eine Leiste an. Mit dieser kann man die Übersetzung auslösen.

Google Chrome 4.1.249.1021 wird sich bei Nutzern, die mal eine Beta von Chrome installiert haben, automatisch aktualisiert.

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Google Chrome 4.1 mit neuen Datenschutzeinstellungen und Übersetzung

  • Die neuste Version von Chromium (opensource grundlage von Chrome) hat hat eine Option zum Deaktivieren. wird sicherlich noch in den Branch 249 für die nächste Beta kopiert

Kommentare sind geschlossen.