Google macht Street View indirekt in Deutschland verfügbar

Street View

Vor genau einem Jahr hat Google Fotos aus Panoramio in Street View integriert. Etwas später folgte Picasa Web. Nun hat Google die Navigation verbessert und ermöglicht es auch in Städten ohne Street View – bei genügend Fotos von Nutzern – eine Sehenswürdigkeit von allen Seiten anzuschauen.

Klickt bei Google Maps auf das Menü „Mehr…“ und setzt den Haken bei Fotos. Nun lädt Google das Fotolayer. Klickt nun zum Beispiel ein Bild in Berlin vom Reichstagsgebäude an. Um es im Vollbild zu sehen, klickt in der Blase nochmal auf das Foto. Über dieses Bild legt Google nun weitere Icons. Diese kann man entweder anklicken oder man verschieben das bisherige Bild. Google zeigt dann das nächste Bild in groß an.

Ganz wie Street View ist dies sicherlich nicht. So kommt man manchmal von der Ostseite direkt zum Westportal. Manche Fotos kann man aber auch fast wie in Street View anschauen und auch so steuern. Ein ganzes 360° Bild aus verschiedenen Fotos konnte ich allerdings nicht sehen.

Navigation in Fotos Maps Navigation in Fotos Maps

Google verwendet verschiedene Icons: Punkte sind mit Bildern verlinkt, Punkte mit einem Pfeil führen zu einem Foto, das sich mit dem ausgewählten überschneidet und der große Pfeil dient zum herauszoomen.

Selbst an Orten, von denen es nur wenige Bilder in Panoramio oder Picasa gibt, funktioniert es dennoch erstaunlich gut.

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Google macht Street View indirekt in Deutschland verfügbar

  • Etwas offtopic:

    Aber gibt es irgendwo eine Übersicht von den Regionen in denen Google Luftbilder anbietet?

    Habe mal bissel getestet und Mountain View gab es(wenig überraschen) aber LA und New York zum Beispiel nicht.

    In Deutschland auch nix gefunden.

  • ähm will euch ja nicht enttäuschen, aber das gibts schon länger, das ist mir schon letztes jahr im herbst aufgefallen – meistens hats in de zwar nicht geklappt, aber in californien am strand etc ging das schon länger

  • Es hat vorher recht ähnlich ausgeschaut. Es war aber nicht möglich durch ziehen zwischen den Bildern zu wechseln!

  • Mich würde mal intressieren, wieso diese Bilder ohne Zensur (Bildverwischen) veröffendlicht werden dürfen, aber bei StreetView wird ein so großer Aufstand veranstaltet…
    In StreetView sind doch auch nur Bilder (zwar ganz viele)
    Es gibt so viele andere Dienste im Internet sie einfach so, Bilder veröffendlichen dürfen, auch teilweise so wie in StreetView, aber bei dennen sagt keiner etwas…
    und jetzt kommt Google und alle Datenschützer reißen sofort ihr maul auf…

    http://stadt-bremerhaven.de/360-wenn-google-so-arbeiten-wuerde/

  • Vielleicht klappt es ja nun doch bald mit der Einführung, spätestens wenn die Politiker erkennen das SteetView eine bessere Lösung als User Bilder etc. sind im Punkto Datenschutz.

  • Street View mag zwar für den Nutzer eine „tolle“ Sache sein, aber es besteht ein riesiges Missbrauchspotential. Ich persönlich bin gespannt, wie die Rechtsprechung reagieren wird.

  • hm..ja sowas in der art gabs wohl auch schon ne weile. Ich hoffe nur google kommt mit dem richtigen street view noch durch..mich kotzen die leute so an die das versuchen zu stoppen ich bin verliebt darin XD ich liebe es durch Tokyo oder new york zu watscheln und konnte schon straßen von online freunden entlang tappeln <3 einfach herlich.

Kommentare sind geschlossen.