Google Doodle: 50 Jahre Sandmännchen

Sandmännchen
Heute vor 50 Jahren strahlte der DFF die erste Folge vom Sandmännchen aus. Fast drei Jahre später "kopierte" der Westen die Idee und hatte sein eigenes Sandmännchen. 
"Das Sandmännchen ist eine Trickfilm-Puppe, die in Fernsehsendungen abends typischerweise um 17:55 Uhr im RBB und um 18:50 Uhr im MDR und im KI.KA mit einem Kurzfilm die Kleinkinder zum Ins-Bett-Gehen motivieren soll. Es basiert auf der literarischen Figur des Sandmanns, die schon seit Jahrhunderten aus verschiedenen Erzählungen bekannt ist, zum Beispiel von E.T.A. Hoffmann, auch Hans Christian Andersens Ole Lukøje. Von 1959 bis 1990 gab es drei verschiedene Sandmännchen in den TV-Sendern des geteilten Deutschlands, die jedoch Einiges gemeinsam hatten. Sowohl in Ost als auch West wurde das Sandmännchen jeweils als kleiner Mann mit weißem Bart und Zipfelmütze dargestellt. Es erscheint in einer Rahmenhandlung vor bzw. nach einem Kurzfilm und streut am Ende jeder Sendung seinen Schlafsand, um den Kindern angenehme Träume zu schenken. Ab 1991 wurde nur noch die Ost-Version des Sandmännchens fortgesetzt." (Wikipedia)

Teile diesen Artikel:

comment Ein Kommentar zu “Google Doodle: 50 Jahre Sandmännchen

Kommentare sind geschlossen.