Google Street View Trike kann jetzt gewünscht werden

Street View

Google möchte in Street View nicht nur Städte und öffentliche Straßen anbieten, sondern auch Sehenswürdigkeiten oder Freizeitparks. Diese Aufnahmen werden nicht mit Autos gemacht, sondern mit einem Dreirad.

Dieses Trike, dass ein Googler in seiner 20%-Zeit entwickelt und gebaut hat (jeder Googler darf einen Tag pro Woche für eigene Projekte verwenden), kann man sich nun auch wünschen. Google fotografiert dann Parks, Einkaufstraßen oder andere Sehenswürdigkeiten, vorerst nur in den USA.

Noch bis zum 28. Oktober kann man seine Wünsche über google.com/trike einreichen. 

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Google Street View Trike kann jetzt gewünscht werden

  • @71406:
    Ja ist neu, ist was von Google Friend Connect. Ein Gaget, dass dann die beliebten Artikel anzeigen wird, werden wir in den kommenden Tagen in die Sidebar integrieren.

  • Habe ich das richtig verstanden das Privatpersonen sich ein solches „Trike“ bestellen können oder wie darf ich das verstehen?

  • Also, wenn ich den auf meinem Hof oder in meinem Garten sehe, dann gibt´s aber Ärger! 😐

    Aber mit dem Ding durch das Wald auf dem Radweg zu radeln ist bestimmt coole Sache! 😉

  • „Bestellen“ bleibt auch in Anführungszeichen reichlich unklar: Man kann sich das Street View Trike weder bestellen im Sinne von kaufen, noch kann man „bestellen“ welche Orte fotografiert werden sollen – man kann lediglich Orte zum Fotografieren vorschlagen. Google fotografiert also auch vorgeschlagene Orte keineswegs automatisch, wie der Beitrag suggeriert.

  • @71417:
    Jein … das mit Bestellen hätte ich so verstanden, dass man sich wünschen kann, wo ein Google-MA mit dem Trike hinfährt und die Aufnahmen macht.

Kommentare sind geschlossen.