YouTube führt neues Werbeformat Gesponserte Videos in Deutschland ein

YouTubeAdWords

Google hat diese Woche eine weitere Form der Werbung in Deutschland gestartet. Das neue Werbeformat „Gesponserte Videos“ verbindet die Präzision von AdWords mit den Möglichkeiten von YouTube. Gesponserte Videos werden Werbetreibenden helfen, auf YouTube leichter gefunden zu werden – auf die Videoplattform werden mittlerweile 20 Stunden Videomaterial pro Minute hochgeladen.

Über die neue AdWords Benutzeroberfläche werden Werbetreibende aller Größen eine Kampagne erstellen können, die über Keywords ausgerichtet ist und nach Performance abgerechnet wird. So können Werbetreibende ihre Videos per Anzeige dort bewerben, wo sich Nutzer aufhalten, um tolle Videos zu entdecken: auf YouTube und innerhalb des Google Content-Netzwerks. Ähnlich wie AdWords-Anzeigen auf Google wird ein Werbetreibender nur für sein gesponsertes Video bezahlen, wenn ein Nutzer auf die Anzeige klickt. Dazu wird es auch möglich sein, ein klickbares „Call-to-Action“ Overlay zu einem gesponserten Video hinzuzufügen, wodurch Nutzer auf eine Webseite außerhalb von YouTube geleitet werden können, um mehr Conversions zu erzielen.

Thomas De Buhr, Head of Media Solutions, Google Deutschland: „Mit über einer Milliarde Videos, die täglich auf YouTube angesehen werden, gibt es ein riesiges Potential für Werbetreibende, ihr Publikum zu finden. Gesponserte Videos wandeln dieses Potential nun in Realität um, indem die Präzision von AdWords mit den Möglichkeiten von YouTube kombiniert wird. Jeder kann gesponserte Videos einsetzen, um mit einer Anzeige das richtige Publikum zur richtigen Zeit zu erreichen – vom kleinen Unternehmen, das ein neues Produkt auf den Markt bringen will, über das Filmstudio, das auf einen spannenden neuen Filmtrailer aufmerksam machen will, bis zu bekannten Markenherstellern, die die Effektivität neuer Werbespots testen wollen.“

Sascha Jansen, Managing Director, OMG 4CE GmbH: „In wenigen Jahren wird Bewegtbild das dominierende Informationsformat im Internet sein. YouTube hat hier Pionierarbeit geleistet und Google war bereit, die enormen Investments in Infrastruktur und Serverkapazitäten zu stemmen und damit das Internet entscheidend weiter zu entwickeln. Der jetzige Schritt, Videos auf YouTube auch mit Hilfe des bewährten AdWords-Modells bewerben zu können, ist absolut nachvollziehbar und wird von uns willkommen geheissen. Wir freuen uns auf das, was wir von Bewegtbild im Allgemeinen und YouTube im Speziellen noch erwarten dürfen.“

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “YouTube führt neues Werbeformat Gesponserte Videos in Deutschland ein

  • Google bietet so viele Dienste kostenlos an, und gerade Youtube ist bei den Traffic und Serverkosten so hoch, das es uns eigentlich sehr viel kosten müsste. Da ist es nur gerecht, das mit dieser Plattform auch Geld gemacht wird – Google hat bis jetzt oft genug bewiesen, dass dies sehr unaufdringlich sein kann, außerdem ist es der Nutzer, der zum Beispiel so über neue Filme erfährt. Bis jetzt war Google in meinen Augen immer eine Firma, die kostenlos Funktionen bereit stellte, die andere Firmen versucht haben zu verkaufen, mit einer solchen Werbeplattform aber macht sich Google auch wieder Firmen zu Freunden: eine sehr gute Sache, für jeden 🙂

Kommentare sind geschlossen.