Books: Google bietet EU Mitsprache an

Books

Google hat den europäischen Verlagen angeboten zwei nicht-amerikanische Vertreter in die Führung der Registrierstelle aufzunehmen. Die Stelle soll dafür sorgen, dass der Streit um die Buchdigitalisierung beigelegt wird. Dies geht aus einem Brief an 16 Verlage hervor, der der FT vorliegen soll.

Außerdem möchte man sich in Zukunft mit den Verlagen beraten bevor Bücher in die digitale Bibliothek aufgenommen werden.

Teile diesen Artikel: