Google Maps zeigt weitere Informationen direkt auf der Karte an

Maps

Google hat die Informationen auf den Karten bei Google Maps noch einmal verbessert. Wenn man bei einer Stadt weit genug zoomt, werden Museen, öffentliche Gebäude und andere Sehenswürdigkeiten angezeigt.

Klickt man die keinen Symbole an, erhält man weitere Informationen über das Objekt. In der Regel stammen die Beschreibungen aus der Wikipedia. Die Bilder sind teilweise aus Panoramio.

Hier zum Beispiel Berlin:

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Google Maps zeigt weitere Informationen direkt auf der Karte an

  • Es wäre besser, Google würde nicht ständig neuen Scheiß zu den Karten zufügen, sondern in Zusammenarbeit mit TeleAtlas versuchen, erstmal das Grundmaterial, die Karten, aktueller zu halten. Es sieht bspw. dumm aus, wenn in Berlin ein S-Bahn Layer über einer mutmaßlich 10 Jahre alten Karte liegt, und beides nicht zusammenpasst.

  • An Google wenden ist sinnlos, weil die im Hilfeforum nur an TeleAtlas verweisen. TA unternimmt aber auch nichts.

  • Wir arbeiten hier beruflich mit Teleatlas Daten. Ich kann nur sagen das uns schon sehr oft aufgefallen ist das GoogleMaps NICHT die aktuellsten TA-Daten nutzt…

    Wer aktuelle Karten will nimmt Openstreetmaps

  • @SysRun:
    Außerhalb weniger deutscher Städte sind die Karten von OpenStreetMaps so wenig detailliert, dass sie nicht einmal zur Routenplanung oder für Anfahrtsskizzen taugen. Ein freies Mapping-Projekt lebt vom massenhaften Input seiner Nutzer. Da traue ich Google mehr Mobilisierung zu.

  • @69317:
    Das ist bei OSM echt ein Problem, und letztendlich habe ich mir dann eine „echte“ Karte für mein Garmin besorgt.

Kommentare sind geschlossen.