Schwere Lücke in Google Chrome 1.0 geschlossen

Chrome

Mit der Veröffentlichung von Google Chrome 1.0.154.59 wird eine schwere Sicherheitslücke geschlossen.

Wenn Google Chrome installiert war und der Nutzer über den Internet Explorer eine präparierte Seite geöffnet hat, wurde Google Chrome gestartet und mehrere Tabs geöffnet. Diese laden Schadcode und der Angreifer erlangt die Kontrolle über den PC.

Das Update soll wie immer automatisch erfolgen. Die Lücke wurde bereits sowohl in der Beta als auch in den Dev-Versionen geschlossen.

Teile diesen Artikel: