Studie: Google müsste 7 Milliarden Dollar Traffic-Gebühren zahlen

Google
Google ist in den USA derzeit der größte Traffic-Erzeuger und so für praktisch 16% des amerikanischen Netzverkehrs verantwortlich. Diese Datenleistung lässt sich Google jährlich 344 Millionen US-Dollar an Traffic-Gebühren kosten – doch das soll laut einer neuesten Studie bei weitem nicht ausreichen. Laut Precursor LLC müsste Google alleine in den USA jährlich 7 Milliarden Dollar Traffic-Gebühren zahlen.

Im Jahr 2009 wird für Google sogar ein Traffic-Anteil von 25% vorhergesagt, ein Jahr darauf sollen schon 37% aller Aktivitäten über Google-Server laufen. Die 7 Milliarden Dollar würden sich dann sogar schon auf 14 Milliarden verdoppeln. Doch wie kommt das Institut auf diese Zahlen? Durch einige Zahlenspielereien kann das zwar nachvollzogen werden, ist aber bei weitem nicht aussagekräftig:

Da etwa YouTube bei Videoportalen 50% Marktanteil hält (2007 waren es noch 20%) hat man Google einfach mal 50% des gesamten Video-Traffics auf die Rechnung gesetzt. Google hält dagegen, dass ein YT-Video etwa 100 mal weniger Traffic benötigt als ein HD-Spielfilm im iTunes-Store. Zwar experimentiert Google auch mit höherer Videoqualität, aber derzeit dürften wohl 99% der Videos in 400×300 ausgeliefert werden.

Finanziert wurde die Studie übrigens von den Unternehmen denen diese 7 Milliarden zugute kommen würde: AT&T, Time Warner, Verizon und Comcast – allein schon deswegen darf man davon ausgehen das die Zahlen ein wenig geschönigt worden sind 😉 Dennoch sind Googles Pläne zum Aufbau eines eigenen Kabelnetzes daher leichter nachvollziehbar.

P.S. 7 Milliarden wären ja schon ein Brocken, wieviel wäre es dann weltweit? Europa und Asien dürften gemeinsam die USA in Punkto noch einmal übertrumpfen.

[Chip, thx to: Max Power]


Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Studie: Google müsste 7 Milliarden Dollar Traffic-Gebühren zahlen

  • Wenn ich die Studie mal auf den Autoverkehr uebersetzen darf: „xx% der Autos auf deutschen Strassen sind von VW also sollte VW auch diesen Anteil der Kosten fuer Bau und Unterhalt der Strassen bezahlen – in Wirklichkeit bezahlen sie aber fast nichts dafuer!!!1“

  • Mal davon abgesehen wird Traffic immer günstiger und hat Google nicht inzwischen sogar schon seine eigene Transatlantik-Leitung?

Kommentare sind geschlossen.