Webmaster Tools: Wer verlinkt nicht-existierende URLs?

Webmaster Tools
Die Statistiken rund um die eigene Webseite innerhalb der Google Webmaster Tools sind mal wieder um eine Information reicher geworden: Schon seit langer Zeit wird angezeigt, welche Webseiten für diese Domain irgendwo im Web verlinkt sind, aber nicht existieren. Bisher eine nette Information, aber nicht wirklich hilfreich. Seit gestern wird nun auch angezeigt von wo dieser Link gekommen ist.

Not Found
In der Kategorie Diagnostics->Web Crawl->Not Found wird eine Liste aller URLs angezeigt die zwar verlinkt sind, aber nicht existieren. Zusätzlich dazu wird jetzt angezeigt von wievielen Webseiten auf diese Seite verlinkt worden ist und um welche es sich dabei handelt. Außerdem wird angezeigt, wann dieser Link das erste mal vom GoogleBot entdeckt worden ist.

Leider ist der GoogleBot ziemlich nachtragend und scheint niemals etwas zu vergessen. Wie oben zu z.B. zu sehen hat slug.ch im November 2007 auf eine nicht existierende googlewatchblog-Seite verlinkt. Dieser Link ist natürlich längst in den unendlichen Weiten von slug verschwunden und auf jeden Fall nicht mehr über diese URL aufrufbar – dennoch zeigen die Webmaster Tools das weiterhin an. Ich denke es wäre besser solche Fehler nach einiger Zeit automatisch zu löschen.

Außerdem wäre es vielleicht nicht schlecht wenn man diese Liste filtern könnte. Einmal nach internen und externen Links – denn nur gegen die internen kann man selbst etwas tun, alles andere liegt in der Hand anderer. Außerdem wäre eine Fehlererkennung wünschenswert. Oftmals kommt in URLs eine Reihe von HTML-Tags vor oder das „%20“ (Leerzeichen) – also reine Tippfehler beim verlinken. Diese sollte man ausfiltern können und nur die „echten“ Links anzeigen die nicht (mehr) existieren.

» Webmaster Tools: Web Crawl

[Google Blogoscoped]


Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Webmaster Tools: Wer verlinkt nicht-existierende URLs?

  • Doch klar kannst du was gegen die anderen tun: Die vermeintlichen Zielseiten per 301 umleiten. Das ist doch grad bei uralten Links schön…

    Oder habe ich da einen Denkfehler?

    eric

  • Das kann man natürlich tun, aber das ist wohl ein wenig aufwendig oder? Schau mal, allein auf dem Screenshot sind es über 400 Links – soll ich für die alle eine Weiterleitung basteln?

    Das behebt zwar das Problem, aber nicht die Ursache.

  • Warum nicht? Als Tabelle exportieren, mit „Redirect permanently“ vorne und deiner Home dahinter versehen und in die htaccess damit.

    Einzeln umleiten macht wohl keinen Sinn. Es sei denn, du hast einen Backlink vom Spiegel für den du besondere Verwendung hast 😉

    grüße
    eric

  • Du kannst auch gegen externe Links was tun.
    Einfach kleines PHP Script oder .htaccess was ihm von der falschen url auf die richtige schiebt.

  • Die Fehlerhaften Seiten wuchsen bis vor kurzem bei mir so gut das meine Seite abgewertet wurde. Schuld war der Counter der im Script selber Links schrieb und neue urls erzeugte die es nicht gab und dazu noch Links von anderen Seiten die ins Leere liefen weil das CMS aufgesetzte wurde. Mit einer ordentlichen Fehlerseite gingen die Fehlerseiten gegen 0.

    Das man nun sehen kann woher die Links kommen finde ich gut. Da kann man wenigstens den einen oder anderen Anschreiben um die Links zu ändern oder eben umleiten per 301.

Kommentare sind geschlossen.