Vote: Wird aus Google Docs GDrive?

In Google Docs kann bald neben Textdokumenten, Tabellen, PDFs und Präsentationen auch Bilder speichern. Daher die Frage: Wir aus Google Docs das langersehnte und gerüchteumwobene GDrive? Ergebnis des letzten Votes:

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Vote: Wird aus Google Docs GDrive?

  • Warum sollte GDrive (Speicherplatz) Google Docs (Office-Programm) ersetzen?

    Wenn, dann wird GDrive eingeführt und damit die Möglichkeiten von Google Docs erweitern.

  • Was für ein Zufall. Gerade gestern Abend hab ich noch gedacht: „Wann die GWBler wohl wieder was aus der GDrive-Gerüchteküche zaubern.“

  • Ich denke nicht, dass es ein GDrive wie ein richtiges Laufwerk wird, wo man alle arten von Dateien speicher kann, sondern dass ganze wird – so denke ich zum. – auf bestimmte Formate beschränkt.

    Jetzt kommen eben einige Bildformate hinzu wahrscheinlich.

    Interessant wäre, wenn man Video-Dateien hochladen könnte, diese mit Vorschau-Bild angezeigt werden und diese dann evtl. direkt in Youtube eingebunden oder zum. für einen selbst gestreamt werden können.

  • Prinzipiell bräuchten sie nur eine Oberfläche die alle Google Dienste vereint (Picasa Webalben, YouTube, Docs, GMail, …) und schon hätte man (fast) ein GDrive.

    Aber ein GDrive zeichnet sich doch meineserachtens dadurch aus, dass man jede Datei hochladen kann.

  • Vielleicht kauft Google ja Wuala 😉

    Dies kann man schon recht gut als Online-Festplatte nutzen, Geschwindigkeit sehr gut!

    Was fehlt: Ordner synchronisieren sich nicht selbständig. Vielleicht kommts ja noch…

  • Ich denke es ist andersrum, sollte GDrive kommen, wäre es sicher sinnvoll Google Docs dort zu integrieren.

    Obwohl Amazon und Rapidshare im Bereich Online Storage kräftig den Markt aufrollen, ist es merkwürdig still um GDrive geworden, vielleicht fährt Google hier eine ähnliche Taktik wie bei YouTube…abwarten, was sich durchsetzt und dann aufkaufen statt selber probieren.

  • Wenn man aber alle möglichen Daten in ein mögliches GDrive hochladen kann, müssen die Robots von Google diese Formate aber auch kennen um die Inhalte zu scannen. Da ist Docs schon besser.
    Ob Google unbedingt Dateien von Docs mit der heimischen Festplatte synchronisieren will, glaube ich gar nicht mal. Der Trend geht ja eher dahin, die Daten mit Online Programmen ala Docs zu erstellen und sofort online zu speichern. Die Festplatte und der Kauf von Software, die erst installiert werden muß, wird somit überflüssig.

  • Ich habe für Nein gestimmt.
    Ich denke Google wird nur die Dateien hochladen lassen die es auch erkennen und parsen kann. Alle anderen interessieren Google nicht – daher wird das auch kein GDrive werden.

  • Ich denke auch das GDrive nicht mehr kommen wird. Alleine GMail hat doch schon knapp 7 GB Speicher.
    Das einzige was noch fehlt ist sowas wie „G-upload“. Einfach einen Button zum Durchsuchen des PCs in die Mail-Oberfläche einfügen, Datei hochladen, fertig.

    Dann könnte man sich auch Tools wie Gspace sparen.

  • Was für eine blöde Frage. Mit Microsoft Word kann man auch Bilder speichern und es heißt deswegen nicht Microsoft Drive. Google Docs ist und bleibt ein Office-Programm und da gehören Bilder eigentlich dazu.

Kommentare sind geschlossen.