Power Readers in Politics

2,5 Monate vor der Wahl des neuen amerikanischen Präsidenten startet Google mit dem Google Reader ein Portal, dass News über die beiden Kandidaten anzeigte. Dabei wird aber nicht Google News genutzt, sondern die Sharing Funktion des Google Readers.

Einige Journalisten und die Mitarbeiter der beiden Präsidentschaftskandidaten interessante Dinge sharen. Wir Nutzer können dann entweder über google.com/powerreaders oder über einzelne Feeds den News folgen.

Diese Feeds gibt es:
Obama and McCain campaigns
Mike Allen, POLITICO
Chuck DeFeo, Townhall
John Dickerson, Slate
Mark Halperin, TIME
Arianna Huffington, The Huffington Post
Ruth Marcus, Washington Post
Jon Meacham, Newsweek
Patrick Ruffini, The Next Right

Das Layout der Seite:
Power Readers in Politics

» Google Reader Blog
» Google Blog

comment ommentare zur “Power Readers in Politics

  • die idee ist super… aber würde es auf g-news basieren… hätte man sofort viel mehr und total unterschiedliche informationen… sowas sollte man für alle wahlen in jedem land einrichten… zB on österreich stehen auch demnächsten wahlen an… und das wäre schon sehr bequem wenn man alle infos rasch und übersichtlich am schirm hätte… ich hoffe herr keuchel liest das… und wenn ja… liebe grüße 😉

  • Schon eine tolle Sache. sbs01 hat vollkommen recht, dass man es für jede Wahl in jedem Land einsetzen sollte.

  • sbs01……..ich….finde…..wir sollten deine idee……bei uns bei google………übernehmen……. liebe grüße 😉

  • ihr ehrt mich… was soll ich machen… ich stehe nun mal auf „…“ lässt immer platz für eigene gedanken… 😉

Kommentare sind geschlossen.