Google-Suche wird wahrscheinlich Standard auf Verizon-Handys

Google + Verizon
Aus der Versteigerung der Mobilfunkfrequenzen vor einem halben Jahr ist Google zwar als Verlierer und heimlicher Gewinner hervorgegangen, könnte aber jetzt im Nachhinein dennoch sogar noch positiver ausgehen: Laut dem gut informierten Wall Street Journal stehen Google und Verizon kurz vor dem Abschluss eines Deals, der Googles Websuche auf ausnahmslos jedes Verizon-Gerät bringt.

Verizon plant, eine zentrale Suchfunktion auf all seinen Geräten einzurichten und hat sich dabei jetzt scheinbar für Google entschieden. Google hat bereits Kooperationen mit vielen größeren Handyherstellern (Nokia, Motorola, Samsung, Sony Ericsson usw.) und ist auf entsprechend vielen Mobiltelefonen die Standard-Einstellung. Die zentrale Suche von Verizon würde Google dadurch auch auf die Geräte bringen, auf denen man bisher nicht vertreten war.

Die Verhandlungen über diese Suchplattform sollen bereits seit knapp 1 Jahr laufen und immer wieder durch Forderungen seitens Google verlängert worden sein. Streitpunkt war Googles Forderung, die Daten speichern und auswerten zu dürfen – und ich glaube nicht dass Google in diesem Punkt nachgegeben hat 😉 Anfangs sollen auch Gespräche mit Microsoft gelaufen sein, sind aber aus nicht näher genannten Gründen abgebrochen worden.

In der Vergangenheit hat Google bereits mit Verizon über die Aufnahme des Android-Handys in das Verizon-Sortiment verhandelt. Allerdings hat man sich auch schon vor Gericht getroffen, als Verizon Google Sabotage der US-Mobilfunklizenzvergabe vorwarf. Bin mal gespannt ob die Hochzeit dennoch zu Stande kommt 😉

[heise]


Teile diesen Artikel: