1 Jahr Google Streetview – Neue Features

Street View

Am 29. Mai 2007 wurde Google Maps Streetview veröffentlicht. Nun ist Streetview 1 Jahre alt und durfte gestern Geschenke in Form von Features für die Nutzer auspacken.

Neue Städte:
Gleich 37 Städte wurde mit neuen Bildern bestückt.
* MA: Springfield
* NY: Buffalo, Rochester, Syracuse
* NJ: Newark
* VA: Virginia Beach
* NC: Charlotte, Winston-Salem
* SC: Columbia, Greenville
* GA: Atlanta
* FL: Boca Raton, Cape Coral, Ft. Lauderdale, Jacksonville, Sarasota, West Palm Beach
* AL: Huntsville
* MS: Jackson
* TN: Knoxville
* KY: Lexington, Louisville
* OH: Cincinnati, Columbus, Dayton, Toledo
* MI: Ann Arbor
* MO: St. Louis
* KS: Topeka
* NE: Lincoln
* OK: Oklahoma City, Tulsa
* NV: Reno
* CA: Bakersfield, Fresno, Sacramento, Stockton

Neben den Städten sind folgende Gebiete integriert worden:
* Everglades National Park (Florida)
* Florida Keys
* Grand Teton National Park (Wyoming)
* Yellowstone National Park (Wyoming/Montana)
* Rocky Mountain National Park (Colorado)
* Joshua Tree National Park (California)
* Death Valley National Park (California)
* Lassen Volcanic National Park (California)
* Sequoia National Park (California)
* Lake Tahoe (California/Nevada)

Aber auch das unkenntlich machen von Gesichtern – vor einem Monat in New York eingeführt – wurde erweitert: Boise, Boston, Kansas City, Miami, Nashville, New York City, Orlando, Philadelphia, Phoenix, Portland, Richmond, San Diego, San Francisco, Tampa und Tucson.

Da das Streetview Car nicht gerade so interessant ist kann man nun auch auf die Straße schauen, ohne dass das Auto im Weg ist 😉

Hier einfach mal nach unten schwecken:

View Larger Map

Karte aller Städte:

PS: Da wir jetzt die Straße anschauen können, haben wir jetzt endlich „street view“:-P

» LatLong: Street View turns 1, keeps on growing

Teile diesen Artikel: