Deutsche Onlinewerbung: Google verliert Marktführerschaft

AdSenseAdWordsDoubleClick
Google muss die deutsche Marktführerschaft im wichtigsten Geschäftsbereich jetzt an einen Konkurrenten abgeben. Der Werbevermarkter Advertising.com hat im April erstmals mehr Anzeigen ausgeliefert als Google mit AdWords und AdSense. Advertising hatte eine Reichweite von ganzen 78,02% – Google kam nur auf 75,27%.

Zwar gelten die Zahlen nur für Deutschland, aber trotzdem ist es verblüffend dass es ein Konkurrent – von dem ich ehrlich gesagt noch nie etwas gehört habe – geschafft hat mehr Leute zu erreichen als Google. Allein schon durch die Websuche dürfte man einen großen Teil der Bevölkerung erreichen, AdSense zielt dann auf alle weitere und mit Doubleclick im Netzwerk dürfte die Flächendeckung im Grunde komplett sein.

Interessant ist auch, dass Advertising im April noch eine Erreichbarkeit von 69,82% vorzuweisen hatte. Eine Steigerung von mehr als 8% innerhalb nur eines Monats. Entweder hat man große Werbekunden gewinnen können oder es geht bei dieser Analyse nicht mit Rechten Dingen zu. Habt ihr schon einmal von Advertising.com gehört?

[WinFuture, thx to: veith]


Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Deutsche Onlinewerbung: Google verliert Marktführerschaft

  • Kannte ich auch noch nicht.

    Aber ich bin sehr erfreut darüber, dass Google endlich mal einen Konkurrenten in puncto Werbung hat. Danke an der Stelle, Advertising.com.

  • Hallo,

    auch ich habe noch nie etwas von Advertising.com gehört?
    Werde mir die Seite gleich mal genauer ansehen und vielleicht auch mal einen Account registrieren 🙂

    Grüße,
    Fireball

  • wie kann man mehr werbung ausliefern als jemand den 90% aller deutschen als startseite haben??? und nochmald ie meisten auf youtube gehn und da wieder google vorherscht und die meisten communitys setzen auf google werbung weil die unauffällig zwischen die texte gepackt werden kann in gästebüchern etc… die 20 meist besuchten seiten deutschlands haben alle werbung von microsoft yahoo google doubleclick oder anderen anbietern die man so kennt wo soll denn bitte advertising.com noch leute erreichen??? das muss nen fake sein. es sei denn keiner wusste bisher das layerads und euros4click zu advertising.com gehören aber dem ist wohl nicht so

  • Zitat:
    Advertising hatte eine Reichweite von ganzen 78,02% – Google kam nur auf 75,27%.

    Wie kann man denn zusammen auf mehr wie 100% kommen?

  • Hier werden Äpfel mit Birnen verglichen…Advertising.com ist mehr eine Mediaagentur als ein Vermarkter, wenn ich das richtig sehe. Die schalten ihre Anzeigen auch bei Google…insofern ist es klar, dass noch ein paar Prozent dazu kommen. Zitat:
    „Wir sichern beste Platzierungen für Ihre Produkte mit Hilfe unserer engen Geschäftsbeziehungen und direkter Anbindung unserer Technologie zu den Suchmaschinen von Google, Overture, MSN und vielen mehr. Unsere suchmaschinenübergreifende Schaltung Ihrer Kampagne bestimmt die effizientesten Anzeigen auf Grundlage individueller Suchmaschinen-Leistungen.“

Kommentare sind geschlossen.