Screenshots & Infos über Google-interne Tools

MOMA
Gestern fand bei KMWorld ein Webseminar von Google statt, in dem einige interne Google-Tools vorgestellt worden sind. Dabei handelt es sich nicht nur um das mittlerweile bekannte Moma als Tor zur Google-Welt, sondern auch um eine Googler-Suche bzw. eine interne Wunschliste. Außerdem nutzt man intern, wie Pascal schon geschrieben hat, eine neue Version von Google Docs.

Google Projects
Google Projects
In Google Projects kann jeder Googler seine aktuellen Projekte, wahrscheinlich auch die der 20%-Zeit, eintragen und mit Hilfe der Oberfläche verwalten. Vom Grundsatz her dürfte sich das ganze an Google Code Project Hosting anlehnen, mit erweiterten Funktionen, und sicherlich auch Code-Teilen von Google Knol.

Die Benutzung von Google Projects ist übrigens ein essenzieller Bestandteil der Arbeit im Unternehmen. Jeder Google muss seine aktuellen Projekte auf dem neuesten Stand halten, Pläne für die nächsten Tage ausarbeiten und über die bisherigen Erfolge berichten. Andere Googler, allen voran wahrscheinlich die Chef-Etage, kann sich so sehr schnell einen Überblick über den aktuellen Stand der Dinge verschaffen. Ist wohl eines der Gründe dafür dass Google langsamer geworden ist – Protokoll schreiben nimmt irgendwann mehr Zeit in Anspruch als die Entwicklung…

Google Ideas
Google Ideas
Bei Google Ideas kann jeder Googler Vorschläge zu Verbesserungen der eigenen Software machen. Diese Vorschläge werden dann direkt an die jeweilige Abteilung weitergeleitet, ausgewertet, und der Vorschlag eventuell umgesetzt. Vorschläge können von allen anderen Googlern auch bewertet und wahrscheinlich auch kommentiert werden. Etwas ähnliches gibts im GWB mit der Wunschliste übrigens auch.

Moma
Moma
» Informationen und Screenshots rund um Moma

Google Expert Search
Expert Search ist so etwas wie das Google-interne Telefonbuch mit einer Liste aller Mitarbeiter und deren Qualifikation bzw. Fachgebiet. Da Google nur die besten der besten einstellt, hat man so quasi zu jedem Thema einen speziellen Ansprechpartner an dem man sich bei Problemen vertrauensvoll wenden kann. Im Grunde so etwas wie Yahoo! Answers – nur dass die BrainPower bei Google etwas höher sein dürfte 😉

Google Docs interne neue Version
Google Docs

Google Docs
Wie Pascal schon geschrieben hat, nutzt Google intern eine neuere Version von Docs als die offiziell verfügbare. Die interne Version kann nicht nur mit einem Menü aufwarten, sondern auch mit einer Seitenansicht die sehr auf einen baldigen WYSIWYG-Editor hoffen lassen. Bisher schreibt man ja nur auf einer leeren weißen Fläche, bei Google hingegen schreibt man schon auf virtuellem A4-Papier.


Ich denke gerade letzteres und Google Ideas dürfte eines der Geheimnisse von Google sein. Viele tausend Mitarbeiter sind quasi Beta-Tester für die eigene Software und gleichzeitig Power-User die quasi jeden Fehler finden. Erst wenn alle Bugs ausgemerzt sind wird die Anwendung dann veröffentlicht. Auch die Ideen für die immer neuen Features kommen direkt aus der Riege der Tester – und diese haben immer einen sehr viel besseren Blick darauf als die Entwickler selbst.

[Screenshots und Infos: Google Blogoscoped]


Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Screenshots & Infos über Google-interne Tools

  • lol da will i in meim stress mal wieder was posten und dann postets mir wer weg… naja, was soll man machen, egal… 😉

Kommentare sind geschlossen.