Reader: Neue Statistik

Reader

Beim Update am Donnerstag wurde auch eine neue Statistik hinzugefügt.

Diese heißt „most obscure“ und ist auf der Trend-Page zu finden. Most obscure, frei übersetzt sehr unbekannte Feeds, soll also wenig verbreitete Feeds anzeigen.
Über die Wahrheit der Zahlen lässt sich ohne Zweifel streiten. Bei mir findet sich der Blog von Robert Basic auf Platz 7 wieder. Ein Blog, der laut Guardian.co.uk zu den 50 „most powerful blogs“ der Welt gehört, hat nur einen Abonnenten im Google Reader.

Auch die Kategorie News hat nur zwei Subscribers.

Auch was der Zweck der dieser Daten sein soll, ist mir völlig unklar. Mich persönlich interessiert es nicht, wie viele andere den gleichen Feed wie ich haben.
Ein weiteres Problem: Man kann sich nur die „Top 40“ Anzeigen lassen. Eigentlich müssten es ja „Flop 40“ sein, aber egal. Viel schöner wäre es natürlich wenn man die Abonnentenzahl von alle Abos in den Trends anzeigen lassen könnte.

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Reader: Neue Statistik

Kommentare sind geschlossen.