Google Talk: Desktop-Client wird komplett neu entwickelt

Talk
Mittlerweile liegt der Release der neueste Version von Google Talk über 16 Monate zurück – und auch dabei wurde nur der Vista-Support und keine neuen Funktionen nachgerüstet. Seit Ende 2006 gibt es Updates nur noch kleckerweise für das Google Talk Gadget und der Desktop Client scheint längst zu Grabe getragen worden zu sein. Aber ein Statement eines Googlers lässt jetzt hoffen…

Laut IONut hat ihm der Googler Justin Uberti, der im Talk-Team arbeitet, verraten dass der Desktop Client noch längst nicht tot ist, sondern viel mehr komplett neu entwickelt wird. Welche neuen Funktionen wir erwarten dürfen, ob sich die Oberfläche komplett verändern wird und vorallem ob denn noch in diesem Jahrzehnt mit einer neuen Version zu rechnen ist hat Justin offen gelassen bzw. IONut garnicht erst verraten.

Ich glaube das Dilemma wird sein, dass es mehrmals Konzeptänderungen bei Google Talk gegeben hat. Wahrscheinlich war erst einmal eine Integration von Voice Over IP-Telefonaten geplant, was dann aber mangels derzeit fehlendem Audio-Upload-Portal erst einmal auf Eis gelegt worden ist. Dann ging es wahrscheinlich an die Google Mail-Integration um daraus eine Kommunikationszentrale zu machen, woraus dann der Google Mail Chat bzw. das Talk-Gadget entstand.



Videotelefonie wird es dann wohl auch erst geben wenn YouTube Livestreams anbietet und das telefonieren wird auch erst mit dem endgültigen Release von GrandCentral möglich sein – derzeit wird letzteres ja schon getestet. Auf all das wird das Talk-Team warten müssen und durch aktuelle Marktveränderungen und Übernahmen werden sich die Pläne wahrscheinlich ständig ändern.

Durch die ständigen Änderungen dürfte dann eine sehr unstabile Software entstanden sein, die nicht so tragbar gewesen ist. Also hat man beschlossen die Software in die Tonne zu treten und noch einmal komplett von vorne anzufangen. Ein mutiger Schritt der einem zwar in Zukunft die Wartung erleichtert, die User aber leicht den Geduldsfaden reißen lassen dürfte. Den Marktanteilen von Google Talk wird das sicherlich nicht gut getan haben und ob allein das Gadget das ausgleicht wage ich zu bezweifeln.

Hoffentlich wird Google bald eine Software veröffentlichen die die 16monatige Wartezeit vergessen machen lässt…

[Google OS]


Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Google Talk: Desktop-Client wird komplett neu entwickelt

  • Na da bin ich ja mal gespannt.. Habe den Desktop Client eine Zeit lang selbst benutzt, ihn dann jedoch wieder aus den Augen verloren, weil ich ihn doch nicht so regelmäßig genutzt habe. Wenn die News stimmen sollten, hoffe ich, dass es sich lohnt, sich den Client dann noch einmal genauer anzuschauen…

  • Also man kann schon heute Videokonferenzen mit Google Talk machen – Ichat von Apple (auf jeden osx Rechner vorinstalliert) kann man mit einen Google Account nutzen und dann darüber Chatten sowie Audio- und Videokonferenzen durchführen. Nutze ich täglich (Mit google apps)

Kommentare sind geschlossen.