OpenID Foundation: Google wird Mitglied

OpenID
Gemeinsam mit IBM, Microsoft, VeriSign und Yahoo ist Google seit heute Mitglied der OpenID Foundation. Diese fünf sind die ersten Firmen, die sich der Stiftung anschließen.
Im Dezember 2007 wurde Version 2.0 veröffentlicht. Seit Ende November unterstützt Blogger OpenID für Kommentare. Seit ein paar Wochen ist Google auch OpenID Provider.

Zur Zeit gibt es etwa 10 000 Seiten die OpenID unterstützen. Hinzu kommen noch einige tausend Blogs. Mit einem Yahoo Account hat man seit Anfang Februar auch gleich ein OpenID-Konto. Damit ist die Anzahl der weltweiten OpenID Nutzer auf 350 Millionen gestiegen.

[Golem]

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “OpenID Foundation: Google wird Mitglied

  • @ souli … da liegst Du nicht falsch und ich würde denken das Yahoo hier nochmal was ändert, da es so wenig bis garkeinen Sinn macht, aus meiner Sicht.

  • Jede Firma wird OpenID-Provider und will, dass seine eigenen bestehenden Accounts andere Services benutzen. Klar ist ein Sinn von OpenID, dass es unabhängige Provider für eine ID gibt, aber wenn das so weiter geht, gibts bald mehr Provider für solche als Seiten, wo man OpenID verwenden kann.
    Interessant wird es aber vor allem, wenn endlich OpenID und OpenSocial sinnvoll miteinander kombiniert werden.

Kommentare sind geschlossen.