Google unterstützt Photoshop-for-Linux Initiative

Linux
Das Wine-Team darf sich wieder einmal über einen prominenten Kapitalgeber freuen: Google wird einen Geldbetrag in nicht genannter Höhe zur Verfügung stellen um unter anderem das portieren von Adobes Photoshop auf Linux voranzutreiben. Google selbst setzt Wine derzeit etwa bei der Linux-Version von Picasa ein.

Wine ist ein Emulator (Auch wenn die Entwickler selbst das bestreiten) der auf Linux läuft und in dem Windows-Anwendungen ausgeführt werden können – meist funktioniert das aber erst nach entsprechender Anpassung der Software und des Emulators. Diese Anpassung ist gerade bei so umfangreicher Software wie Adobes Photoshop sehr zeit- und Ressourcen-aufwändig und muss natürlich entsprechend finanziert werden.

Die Umsetzung dieses Projekts wird CodeWeavers, eine Firma die sich genau darauf spezialisiert hat, übernehmen. Interessant ist es jetzt natürlich, warum Google dieses Projekt vorantreibt. Da Adobe die Rechte an der Software natürlich weiterhin behält, dürfte es vielleicht Vereinbarungen mit Adobe zur Integration von Teilen der Software in Picasa geben.

[CNet, thx to: Richard]


Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Google unterstützt Photoshop-for-Linux Initiative

  • Hups. Wine ist definitiv kein Emulator. Ein Emulator würde die Systemaurufe nachbilden („emulieren“), Wine allerdings leitet die Systemaufrufe nur um.

  • Na hoffentlich wirds endlich mal was. Nachdem die PS7 „bedingt“ lauffähig war wartet die Welt darauf. Eigentlich ist das momentan der einzigste Grund, einen Windows Rechner zu betreiben. Gutes Gelingen!

  • Zu Wine:
    Wine ermöglicht es , viele Windows-Programme unter Linux auszuführen, ohne eine virtuelle Maschine verwenden zu müssen.

    Das Programm bildet die Win32-API nach, sodass (mittlerweile) eine große Anzahl von Windows-Programmen direkt unter Linux ausgeführt werden können. Das Tool stellt die Windows Systemaufrufe zur Verfügung. Dadurch wird kein Windows selbst in einer virtuellen Maschine benötigt und die ausgeführten sind fast genauso schnell in der Ausführ4ung wie unter Windows selbst.

    Eine Virtuelle Maschine ist auf jedenfall viel Leistungsfähiger als Wine!

    Zu Google und Phoshop:
    Ein Traum! Gimp hin und her es ist kein Ersatz für Photoshop! Alleine die Adobe Famile hält mich auf MSWin fest. Wenn das auf Linux am start wäre würd ich sofort umstellen! Weiter so Google!
    Bitte gleich die komplette CS3 Master Kollektion für Linux klarmachen – wenn schon denn schon !

    So far…..

  • Wine steht für „Wine is no Emulator“
    Genau genommen ist Wine ein Simulator 😉

    Emulator hin oder her – Das sind schon sehr gute Nachrichten. Damit könnte ich mir einen großteil der Restarts um zu Windows zu wechsen sparen. Danke Google für diese Unterstützung!

  • wers noch nicht kennt, sollte sich mal den pixel image editor ansehen!

    leider ist der programmierer der meinung, lieber weiterhin allein zu programmieren, aber die software ist selbst in der jetzigen version schon der hammer und könnte es eigentlich zur photoshopkonkurenz auf linux schaffen:

    –> http://www.kanzelsberger.com/

Kommentare sind geschlossen.