Google Email Uploader

Apps+Code
Google hat heute eine OpenSource Applikation veröffentlicht mit der man seine alten Emails in sein Konto bei Google Apps transferieren kann.

Hierzu muss man sich diese Programm, das von den Googlern in Mountain View, Kirkland und Hyderabad entwickelt wurde, auf seinem PC installieren.
Zur Zeit steht lediglich eine Windows Version zum Herunterladen bereit.

Eines vorweg: Der Google Email Uploader funktioniert nur bei Google Apps Premier und Education Edition Nutzern.
Dennoch werde ich die Anwendung erklären:

Nach der Installation wird man drauf hingewiesen, dass man alle E-Mail Programme schließen soll. Die aufgelisteten Beispiele entsprechen zur Zeit auch den unterstüzten Anwendungen: Outlook, Outlook Express sowie der Mozilla Thunderbird.

Nach dem Klick auf Next muss man sich mit den Logindaten seines Apps Account anmelden. Zwar kann man auch seinen Benutzernamen von Google Mail und das passende Passwort eingeben, aber beim Upload scheitert dann der ganze Vorgang. (Ich habe mehrfach probiert einige eMails aus Thunderbird in mein Google Mail zu laden, und der Upload schlug immer fehl. Es wird keine Fehlermeldung angezeigt, aber irgendwann zeigt die Anwendung beim Hochladen in etwa „Reconnecting in [xx] Seconds“ an.)
Noch dieser Hinweis: Nachdem erfolgreichen Login kann es einige Zeit dauern bis der dritte Schritt angezeigt wird.

Im dritten Punkt kann man die Ordner auswählen, die man gerne auch online haben will. Außerdem wird die geschätzte Zeit für den Upload angezeigt.

Als Viertes trifft man die Auswahl ob die Nachrichten ein Label erhalten sollen und ob die Mails sofort im Archiv landen.

Der fünfte Dialog zeigt eigentlich nur, dass man alles eingestellt hat und man zum Vorfahren auf Upload drücken soll.

Der sechste und letzte Screen aus meiner Serie zeigt wie der Upload Prozess aussehen soll. Wie schon gesagt, es funktioniert nur bei Google Apps Premium und Education.

Das Konzept von der Anwendung finde ich klasse. So ein Tool haben schließlich schon sehr viele Nutzer gewünscht. Schade, dass es nicht mit Google Mail funktioniert, aber wer weiß, vielleicht ist das Programm auch bald mit Google Mail kompatibel. Ein weitere Nachteil: Während des Uploads kann man laut Blogpost die Mail-Programme nicht verwenden!

» Download
» Google Data API Blog: Upload your old email with the Google Email Uploader open source tool

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Google Email Uploader

  • Verstehst du überhaupt was im ersten Screen steht?
    Da steht das man alle E-Mail Programme schließen soll, wie ZUM BEISPIEL die aufgeführten. Dies ist in keinster Weise eine Liste von allen unterstützten.
    Dies würde auch deinen letzten Satz total unsinnig machen 😉

  • Da ich weder Outlook noch Outlook Express auf meinem PC installiert habe, gehe ich davon aus, dass es die unterstützen Programme sind.

    /Edit: Wieso müssen die Programme wohl geschlossen sein? Um damit kein anderes Programm auf die Dateien zugreifen kann.

  • Laut Text des ersten Screens sinds aber nur Beispiele;-) Im dritten werden die erst aufgeführt.
    Ich weiß ist Haarspalterei.

  • da ich aber auch noch andere Mailing Programme wie die Software für Hotmail installiert habe, und diese nicht in der Liste ist, ging und gehe ich davon aus, dass die aufgelisteten Programme die unterstützten sind.

  • klar sind es die gleichen… ist auch schwachsinnig drüber zu diskutieren, aber EIGENTLICH sind im ersten nur Beispiele (auch wenn es die selben sind :P)

  • Wenn man von einen bisher lokal genutzen E-Mail Programm auf GMail umsteigen will, dann kann man hierzu die IMAP-Funktionalität nutzen. Die Labels bei GMail werden dann als IMAP Ordner behandelt. Richtet man dann auf dem lokalen Mail-Programm das GMail-Konto als IMAP Konto ein, dann sieht man lokal die Ordner und verschiebt die Mail per Drag and Drop. Das Vorgehen im einzelnen:

  • Naja ist mal wieder für Dummies. Da wird eine Funktion durch Installation eines Programmes nachgerüstet, die jedes der genannten Programme schon mitbringt – IMAP.

    Ich will lieber nicht wissen, was dieses nette Programm noch so alles heimlich mit auf die Festplatte spült – ich erwarte mindestens die Google-Spionage-Toolbar.

  • Hallo.

    Wir richten gerade bei uns im Büro die GMAIL-Apps Variante ein … Bei ein paar Accounts habe ich die Emails per IMAP hochgeladen … Einige Emails eines anderen Accounts habe ich gerade per Uploader automatisch hochgeladen …

    Ich kann das Programm nur empfehlen … NUR: Wenn eine Email bereits per IMAP hochgeladen wurde und nun kommt die Email nochmals durch das Programm, dann ist diese Email 2x da …

    Wie kann man das evtl. verhindern bzw. kann man sich evtl. eine Suche nach doppelten Emails erstellen?!?!?

    Viele Grüße
    Oliver

  • Bin gerade noch dabei, mein halbes Thunderbird in Richtung GMail zu laden. Was nach etwa der Hälfte der Mails aber bereits auffällt ist, dass alle Umlaute zu wirren Zeichen umgewandelt wurden (z.B. Ã? was ein ü sein sollte).
    Das ist nicht schön, aber damit kann ich leben…

Kommentare sind geschlossen.