Google Docs jetzt auch mit Unterordnern

Docs
Seit dem Redesign von Google Docs gab es bei der Anwendung keine Tags mehr, sondern es wurde ein Ordner-System eingeführt. Allerdings macht das, außer dass bei der Darstellung Ordner-Symbole verwendet worden sind, absolut keinen Unterschied. Seit heute darf sich dieser Sortierungsmechanismus aber wirklich Ordner nennen, denn seit einigen Stunden können auch Unterordner angelegt werden.

Google Docs Unterordner
Um einen Unterordner anzulegen, müsst ihr einfach in den darüber gelegenen Ordner gehen und dann im Menü „New->Folder“ auswählen. Auch für diesen unterordner kann dann wieder ein weiterer Unterordner angelegt werden. Bei meinen Tests ging die Hierarchie bis 5 Ordner – das dürfte für den Anfang reichen. Dokumente können ganz einfach per Drag & Drop in die verschiedenen Ordner geschoben werden.

In den letzten Wochen nutze ich die Google Docs sehr intensiv und hatte das bewährte Offline-Ordnersystem schon schmerzlich vermisst und bin froh dass Google dass Feature quasi genau dann einführt wenn ich es brauche 😉 Leider wird die Ordner-Hierarchie derzeit nur im rechten Ordner-Fenster angezeigt, in der linken Sidebar tauchen die Ordner hingegen noch garnicht auf – aber das dürfte sich in den nächsten Tagen sicherlich ändern.

P.S. Wenn ich mich nicht irre ist dass der erste Google-Dienst der Unterordner anbietet. Wäre doch auch was für Google Mail und den Reader 😉

» Ankündigung im Docs-Blog

[Google OS]

Ergänzungen von Pascal

Außerdem kann man jetzt auch direkt von der Startseite Dokumente umbenennen. Den Button findet man zwischen Delete und More actions.

Zugleich wurde das „move to folder“ Menü verbessert. Hier ist die Hierarchie der Ordner sichtbar:


Teile diesen Artikel:

comment Ein Kommentar zu “Google Docs jetzt auch mit Unterordnern

  • Unterordner bei Googlemail und dem Reader! Das wäre echt ne feine Sache. Klar, man kann ja auch alles durchsuchen lassen, aber ich sortiere das lieber in Ordner ein 😉

Kommentare sind geschlossen.