Erste Hinweise auf Picasa 3.0


Der letzte große Release von Picasa liegt mittlerweile schon über 1 Jahr zurück und steht aktuell – offiziell – bei Versionsnummer 2.7. Von einer neuen Version war seit langer Zeit keine Rede mehr, aber durch vor einigen Tagen gepostete Fotos vom Google-Team ist jetzt so gut wie bewiesen dass Google-intern schon mit Picasa 3.0 gearbeitet wird.

Die Fotos in der Galerie HolidayGiving wurden laut den EXIF-Informationen der Bilddateien mit Picasa 3.0 erstellt. Intern arbeitet Google natürlich immer mit dem neuesten „Stable Release“ der eigenen Software. Da es sich hier um die Version 3.0 handelt darf davon ausgegangen werden dass sich die Software im letzten geschlossenen Beta-Test befindet.

Ein weiterer Hinweis auf einen baldigen Release liefert auch euer eigenes Picasa: Alle mit der neuesten Version (die immer noch die Nummer 2.7 trägt) erstellten und exportierten Fotos tragen ebenfalls schon die 3.0-EXIF-Informationen in sich. Irgendein Googler scheint hier wohl geschlafen zu haben und vergessen diese Information aus den Bilddateien zu entfernen.

Ich denke dass Version 3.0 Anfang Januar, wenn alle aus dem Urlaub zurückgekehrt sind, veröffentlicht wird. Über neue Feature möchte ich jetzt nicht spekulieren, hoffe aber auf bessere Sortierungsmechanismen und einige weitere Bearbeitungsmöglichkeiten der Fotos.

[ZDNet-Blog]

Cyber Monday Woche: Amazon-Hardware stark reduziert - so kommen die Google-Apps auf Echo & Fire


Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Erste Hinweise auf Picasa 3.0

Kommentare sind geschlossen.