Google Reader: Neue Feed-Einträge in sekundenschnelle verfügbar

Reader
In den letzten Monaten hat der Google Reader beim indizieren von Feeds deutlich an Geschwindigkeit zugelegt, was nicht zuletzt am Blogsearch-Pingservice und natürlich der Übernahme von Feedburner liegt. Leider ist der Geschwindigkeitszuwachst nur darauf zurückzuführen und nicht auf einer erhöhten Indizierungsgeschwindigkeit.

In den letzten Monaten hat schon die Websuche neue Rekorde aufgestellt und Webseiten teilweise schon einige Minuten nachdem sie online gegangen sind im Index gehabt. Auffällig dabei war, dass dies nur Webseiten betraf die einen Feed anbieten und in dem Fall auch nur die Webseiten die im Feed verlinkt worden sind. Daraus lässt sich schließen dass diese Daten nicht zuletzt vom Google Reader bzw. dem FeedFetcher kamen.

Sowohl Googles Blogsuche als auch Feedburner bieten einen Ping-Service an mit dem der Dienst über neue Einträge informiert werden kann. Wird dieser Ping ausgeführt kann ein Eintrag sogar in Sekunden verfügbar sein – zumindest habe ich das mit dem GWB-Feed nach dem pingen festgestellt. Bleibt dieser Ping aber aus kann es bis zu 1 Stunde dauern bis neue Einträge es in den Reader geschafft haben.

Wer also auf Aktualität setzt sollte pingen. Ein gutes Tool dafür ist Ping-O-Matic, ich nutze es selbst täglich und die Einträge sind wie gesagt in sekundenschnell, allerhöchstens 1 Minute, im Reader zu finden. Den Anzug der Geschwindigkeit beobachte ich mittlerweile schon seit 2 Monaten und ich denke schneller als so geht es nun wirklich nicht mehr 😉

» Ping-O-Matic

[Google OS, thx to: Pascal]


Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Google Reader: Neue Feed-Einträge in sekundenschnelle verfügbar

Kommentare sind geschlossen.