AdSense-Banner: Ab sofort zählen nur noch Klicks auf den Text

AdSense
Eines der wesentlichsten Unterschiede zwischen Google AdSense und einfachen Textlinks war bisher die Tatsache dass nicht nur der Werbetext sondern auch das ganze DIV drumherum als Werbefläche gegolten haben. Still und heimlich hat Google diese Tatsache jetzt geändert und zählt Klicks auf Banner nur noch dann wenn diese direkt auf den Text ausgeführt werden. Da brechen düstere Zeiten für einige an…

Diese kleine Grafik von Philipp Lenssen verdeutlicht das ganze:
AdSense Werbung
Ab sofort zählt nicht mehr der Klick innerhalb des DIVs, sondern es muss entweder auf den Titel der Anzeige oder auf die URL geklickt werden. Auch ein Klick auf den Werbetext hat keine Auswirkungen mehr.

Mit dieser Maßnahme möchte Google die Rate von Fehlklicks deutlich einschränken und gleichzeitig einigen betrügerischen Webseiten das Handwerk legen. Auf vielen Webseiten sind die Banner so einebaut und farblich angepasst dass sie vom eigentlichen Content der Seite absolut nicht zu unterscheiden sind und selbst von erfahrenen Surfern fehlinterpretiert werden. Daran mag sich jetzt nichts ändern, aber die Klickrate auf diese Banner dürfte deutlich sinken.

Diese kleine aber doch sehr entscheidende Änderung kommt ganz eindeutig den Inserenten nicht aber den AdSense-Usern zugute. Google selbst dürften dadurch einige Millionen an Tantiemen jedes Klicks verloren gehen, aber scheinbar ist die Zufriedenheit der AdWords-Kunden wichtiger – was natürlich genau die richtige Strategie ist. Die Effektivität des Werbenetzwerks wird damit noch einmal erhöht.

Ich persönlich muss sagen dass ich aus reiner Gewohnheit so gut wie nie auf den Text des Banners klicke sondern immer auf das DIV drumherum. Allein schon aus reiner Vergesslichkeit und Nebenaktivitäten kann es dann aber vorkommen dass ich den Banner-Link in einem neuen Fenster öffnen will, so lange in einem anderen Tab weitersurfe, und später garnicht merke dass sich garkein neuer Tab geöffnet hat. Mag leicht vertrottelt klingen, aber so ist nunmal der Surfer-Alltag. Diese Klicks gehen dann verloren, und das obwohl es beabsichtigte Klicks gewesen sind.

P.S. Wie ist das bei euch, könnt ihr noch auf das gesamte DIV klicken? Ich sehe derzeit sowohl Banner mit Text-Only als auch welche mit DIV-Links.

[Google Blogoscoped]


Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “AdSense-Banner: Ab sofort zählen nur noch Klicks auf den Text

  • Besucher ist Besucher, ob der Surfer auf den Link klickt oder aufs div … Wenn nur der Link vergütet wird, darf auch nur der Link zum Ziel führen.

  • Zitat:
    Mit dieser Maßnahme möchte Google die Rate von Fehlklicks deutlich einschränken und gleichzeitig einigen betrügerischen Webseiten das Handwerk legen. Auf vielen Webseiten sind die Banner so einebaut und farblich angepasst dass sie vom eigentlichen Content der Seite absolut nicht zu unterscheiden sind und selbst von erfahrenen Surfern fehlinterpretiert werden. Daran mag sich jetzt nichts ändern, aber die Klickrate auf diese Banner dürfte deutlich sinken.

    Wieso sollte die Klickrate gerade bei den „betrügerischen“ Seiten sinken? Diese zielen ja wie du es beschrieben hast darauf ab, die Anzeigen möglichst zu verstecken. Anwender – die vielleicht nicht mal wissen was eine Adsense-Anzeige ist – klicken ja sowieso auf den „Link“ und nicht auf die Fläche, weil sie ja nicht erkennen das es eine Anzeige ist!

    Bei den neuen Anzeigen ist nur noch der Titel und die URL als Link aktiv (siehe Anzeige ganz unten hier im Blog)! Google will versehentliche Klicks (wer abrutscht darf nochmal) minimieren. Das führt zu besserer Leistung der Kampagnen, was dann letztendlich zu höheren Einnahmen für die Adsense-Publisher führen sollte.

  • Wie schaut es denn aus, wenn jemand zwischen Titel und URL klickt, also auf den Beschreibungstext. Erfolgt der Klick dann und das Ziel öffnet sich, oder ist auch nur noch durch Klick auf Überschrift/Titel ODER Webadresse, ein ansurfen der Werbung möglich? Wäre ja unfair, die Klicks von Besuchern nicht zu vergüten, welche über einen Klick auf den Zwischenbereich die Werbung wahrgenommen haben ^^

    Gegenüber AdWords buchenden Kunden auf jeden Fall eine Verbesserung würde ich denken.

  • Also auf meiner Seite funktioniert die div-Variante noch, ich habe nie verstanden warum der ganze div als Link zählt. Dass das Leute ausgenutzt haben, zB Werbung direkt neben der Scrollbar setzen, war klar, andererseits habe ich mir auch gedacht, na da füllt sich Google mit unlauteren Mitteln auch die Taschen.
    So wie die Lösung jetzt wird ist es auch nicht richtig, normal dürfte nur der Link anklickbar sein, also nur die Überschrift und nicht die URL, ist ja bei den organic Ergebnissen nicht anders!

  • Wir haben die Änderungen mittlerweile auch in vielen Bereichen feststellen können. Ich finde es eher nicht so gut. Aber wirkliche Einbrüche hat man dadurch auch nicht feststellen können. Also scheinbar doch egal.

Kommentare sind geschlossen.