Gerücht: Google will Facebook für 15 Milliarden Dollar übernehmen!

Facebook
So gut wie alle großen Internetfirmen interessieren sich für den Aufsteiger des Jahres Facebook. Sowohl Yahoo! als auch Microsoft, Rupert Murdoch und natürlich auch Google haben schon Übernahmeangebote gemacht – die aber jedesmal dankend abgelehnt worden sind. Doch während die anderen scheinbar aufgegeben hat versucht es Google jetzt durch die Hintertür…

Bisher wurden alle Übernahmen schon in der Planungsphase abgelehnt da sich Facebook als eigenständiges Netzwerk etablieren möchte und die Angebote der Konkurrenz (alle lagen im Milliardenbereich!) einfach zu niedrig gewesen sind. Laut eigenen Angaben ist Facebook mindestens 10 Milliarden $ wert und möchte natürlich nicht unter Preis verkauft werden.

Sergey Brin
Original
Nur wenige Stunden nach Verkündung der Quartalsergebnisse hat sich Sergey Brin auf den Weg nach San Francisco gemacht um ein scheinbar eilig einberufenes Treffen mit einem Vertreter vom Investmentunternehmen Greylock nicht zu verpassen. Über den Inhalt des Gespräches ist nichts bekannt, aber Greylock hat vor 1,5 Jahren 25 Millionen Dollar in Facebook investiert und besitzt einen recht großen Anteil am seit damals stark gewachsenen Social Network.

Natürlich ist es möglich dass es sich um ein rein privates Treffen und eine vielleicht geplante private Investition von Sergey Brin handelt, aber das ist doch relativ unwahrscheinlich – zu 99% haben sich die beiden über Facebook unterhalten. Gerüchte machen die Runde dass Google bereit ist bis zu 15 Milliarden Dollar (!!!) für Facebook auszugeben – von den damals kolpotierten 2,3 Milliarden ist schon lange nicht mehr die Rede.

Wahrscheinlichkeit
Nun, ich habe eine Übernahme von Facebook niemals ausgeschlossen und denke dass dieses Network sehr gut zu Google passen würde – aber natürlich nicht zu diesem Preis! Ich glaube nicht dass Googles Anleger über diese Übernahme sonderlich erfreut wären – Facebook ist viel Wert und hat eine sicherlich große Zukunft, ja, aber irgendwo muss man natürlich eine Grenze ziehen. Eine 15 Milliarden-Übernahme wäre komplett wahnsinnig.

Aber nehmen wir mal an Google hat die Übernahme vollzogen, was würde dann passieren? Viele User würden sich sicherlich von Facebook zurück ziehen, da man sich dort eingefunden hat um von Google unabhängig zu sein – gleiches gilt für einige Mitarbeiter. Andererseits kann Google aus dem daraus entstehenden „Google Facebook“ (das klingt sogar gut) noch jede Menge rausholen. Das man Orkut schon im Programm hat ist egal, dass hat bei YouTube und Google Video damals auch nicht gestört und es wurde eine Lösung gefunden.

Übernahmewahrscheinlichkeit: 70%
Übernahmewahrscheinlichkeit zu diesem Preis: 5%
Was sagt ihr?

[ValleyWag, ZDNet-Blog]


Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Gerücht: Google will Facebook für 15 Milliarden Dollar übernehmen!

  • Vielleicht wollen die ja auch nur kooperieren. Man muss dabei auch beachten, wie stark die facebook Community, z.B. allein schon durch die Anzahl der orkut-Nutzer profitieren kann. Aber auch eine Promotion im gesamten Google Werbenetzwerk hätte auch einen wesentlichen Wert. Zudem sind ja die facebook Entwickler ziemlich egagiert, bieten viele APIs http://developers.facebook.com/ und selbst der Kokurrent, da MySapce Besitzer Rupert Murdoch lobt facebook als „ziemlich cool“. http://www.stern.de/computer-technik/internet/:Zukunft-Internets-Heitere-Web-Aussichten-/600504.html
    Und läuft den Entwicklungen hinterher… http://www.heise.de/newsticker/meldung/97606

  • Natürlich kann es sein dass sie kooperieren möchten – aber warum trifft sich Sergey dann mit einem der mit Facebook überhaupt nichts zu tun hat? Der Investor hat sicherlich nicht viel zu sagen…

  • Nun ja, da Google in Sachen Sozialnetwork ziemlich hinterher hinkt kann ich mir schon vorstellen, dass man so viel investieren würde. Man hat zwar einiges im Portfolio, aber es ist viel zu wenig in einander integriert und teilweise auch einfach nicht bekannt genug. Wenn man da nicht bald was macht wird der Zug ganz abgefahren sein bzw. es wird noch teurer ihn wieder einzuholen oder gar zu überholen.

  • ps: seit dem facebook angekündigt hat die Profile für Google frei zu geben sind sie mir allerdings ziemlich unsympatisch geworden. Selbst jetzt würde ich mich sicher nicht mit meinem echten Namen dort anmelden. Wenn Google es übernehmen sollte erst recht nicht mehr.

  • Zitat:
    Der Investor hat sicherlich nicht viel zu sagen…

    Nun mal halb lang. Kommt drauf an wie viel Prozent er denn so an facebook hält.

  • Ich habe mich falsch ausgedrückt. Natürlich hat er was zu sagen, aber wenn man eine Kooperation eingehen will dann fragt man doch zuerst bei Facebook selbst an und macht erst später Druck durch die Hintertür mit Hilfe eines Investoren – oder etwa nicht?

  • Normalerweise nicht (denk ich mal). Denkbar wäre allerdings, dass er (wenn er besonders viele Anteile hält) ebenfalls mal mit Google sprechen wollte. Ob es sonstige Gespräche mit facebook gab wissen wir ja nicht zwangsweise.

  • GERÜCHT:

    Google will Polen für 17 Milliarden übernehmen.

    Danach folgt Umbenennung in Poolen.

    Jetzt mal im Ernst:

    15 Milliarden???? Hört bitte mit den Gerüchten auf…

  • Wie viel ein Unternehmen Wert ist sieht man am besten bei Google; Google ist derzeit an der Börse mit über 200 Mrd. Dollar bewertet, da sind 15 Mrd. Dollar nur 7,5 % des eigenen Wertes und eine schier lächerliche Summe. Facebook hat lt.Wikipedia 480 Mrd.(!) Seitenaufrufe im Jahr. Ergo bezahlt Google bei 15 Mrd. Dollar nur 0,031 Dollar pro Aufruf. Ist ja ein Schnäppchenpreis!

  • Aber auch nur wenn Google pro Seitenaufruf auch mindestens 0,031 Dollar an Cash umsetzen kann – und das dürfte schwierig werden…

  • Ich weiß dass Valleywag nicht zuverlässig ist, daher habe ich ja schon im Titel „Gerücht“ geschrieben und das ganze nicht als Fakt dargestellt 😉

Kommentare sind geschlossen.