Oogle.com, Googgle.com – der Tippfehler zum großen Geld

Gooooooogle.com
google.com gehört sicherlich zu den am häufigsten eingegebenen URLs weltweit. Zwar ist die Domain nicht wirklich kompliziert, aber Tippfehler passieren selbst den besten – ohne es zu merken. Dies nutzen einige Webseiten mit einem sehr ähnlichen Domainnamen aus und verdienen sich so eine goldene Nase. Ein Überblick über Google-Kopien.

Oogle.com
Oogle.com
Die Seite Oogle.com hat sich zwar nicht getraut die Webseite komplett nachzubauen, aber hat sich auf das schlichte Design des Vorbilds berufen und das noch konsequenter umgesetzt. Es erscheint ein kleines Google-Logo, ein Eingabefeld und ein Suchen-Button – im Grunde ist die komplette Webseite nur eine CSE-Suchmaschine.

Aber genau wie das Vorbild bewirbt auch diese Webseite einige Produkte auf der Startseite. So wird z.B. ein AdSense-Referal für das Google Pack angezeigt mit dem sich der Betreiber, neben der Werbung in den Suchergebnissen, sicherlich ein nettes Zubrot verdient. Mich würde ja mal interessieren wieviel Traffic diese Seite täglich hat…

Googgle.com
Googgle.com
Die Website Googgle.com geht zumindest auf der Startseite nicht so dreist daher und gibt sich garnicht erst für Google aus. Offiziell befinden wir uns auf „Find something interesting“ – eine scheinbare Suchmaschine mit einer mehr als dreisten Masche. Hinter der Webseite befindet sich zwar eine Suchmaschine, aber diese findet _NUR_ vorgefertigte Webseiten mit Banner-Links. Jeder Klick auf ein „Ergebnis“ bringt dem Betreiber bares Geld.

Das ist wirklich mehr als dreist, aber eine geniale Idee… Manchmal ärgere ich mich darüber dass ich nicht auf so was gekommen bin. Scheiß auf die Moral, mit so einer Seite kann man sicherlich 6 bis 7stellige Summen verdienen – vorallem bei dieser Domain…

Ggle.com
Die Domain Ggle.com steht derzeit zum Verkauf und enthält keinen Inhalt der auch nur annähernd mit Google verwechselt werden könnte. Mein Tipp an alle DomainGrabber ist aber auf jeden Fall diese Domain zu kaufen. Es ist zwar äußert unwahrscheinlich dass jemand die 2 O’s vergisst oder auf der Tastatur genau die O-Taste gerade die Arbeit verweigert – aber der Masse an Leuten die sekündlich google.com eingeben besteht doch ein gewisser Wahrscheinlichkeitsgrad mit dem man sich ein nettes Taschengeld verdienen kann 😉

Folgende URLs gehören (glücklicherweise) Google:
gogle.com
gooogle.com
wwwgoogle.com
www.googlecom.com

Mich wundert dass Google gegen solche reinen Kopie-Seiten nichts unternimmt…

[Google Blogoscoped]


Teile diesen Artikel: