Google übernimmt mobiles Social Network Zingku

Zingku
Wieder einmal verstärkt Google seine Kompetenzen auf dem mobilen Markt: Vor wenigen Stunden hat man in Mountain View bestätigt das mobile Social Network Zingku in großen Teilen (nicht komplett) übernommen zu haben. Zingku verbindet seine User gleichzeitig via PC als Social Network als auch ganz einfach via Handy per SMS oder MMS.

Zingku scheint selbst in Amerika gänzlich unbekannt zu sein, kann aber mit einigen einfachen Features aufwarten die man sich von anderen Social Networks noch wünschen würde:

» Fotos und Texte können sowohl online als auch via Kurzmitteilung mit allen Kontakten geteilt werden
» Messenger der sowohl auf dem PC als auch auf dem Handy via SMS funktioniert
» Möglichkeit Votings zu erstellen mit denen man sowohl im Web als auch via SMS abstimmen kann
» Zusammenstellen von beliebig vielen Feeds und automatischer Versand per SMS aufs Handy

Wie so oft bei Google-Übernahmen nimmt der Service derzeit keine neuen Anmeldungen mehr entgegen – aber auch wenn, der Service ist derzeit nur in Amerika aktiv. Da Zingku gänzlich unbekannt zu sein scheint dürften in nächster Zeit wohl auch keine Screenshots oder Funktionserklärungen auftauchen.

Zingku scheint interessante Techniken zu besitzen die in Google Masterplan inklusive GooglePhone und Verbindung des Webs mit dem Handy via GrandCentral gut herein passen – anders kann ich mir diese Übernahme nicht erklären. Fragt sich nur was jetzt aus dodgeball wird, vielleicht war dies jetzt der endgültige Todesstoß… wundern würde es mich nicht.

» Zingku
» Liste der Google-Dienste

[Google OS]


Teile diesen Artikel: