54 neue Länder bei Google Maps + künftig noch mehr Details

Maps
Schon seit langer Zeit wurden die Kartendaten der Google Maps nicht mehr aktualisiert oder erweitert, und heute haut Google gleich eine ganze Masse an neuen Plänen heraus: In ganzen 54 neuen Ländern sind jetzt Kartendaten verfügbar, in einigen Ländern mehr in anderen weniger. Und das soll noch längst nicht alles gewesen sein…

Folgende Länder sind jetzt neu dazu gekommen:

Afghanistan, Aruba, Bahamas, Bahrain, Bangladesh, Belize, Bermuda, Brunei Darussalam, Bhutan, Bolivia, Cambodia, Chile, Columbia, Costa Rica, Cuba, Ecuador, El Salvador, Fiji, Guatemala, Haiti, Honduras, Indonesia, Iraq, Iran, Jordan, Kazakhstan, Kyrgyzstan, Kuwait, Laos, Lebanon, Mexico, Myanmar (Burma), Mongolia, Nepal, Nicaragua, Oman, Pakistan, Panama, Paraguay, Peru, Philippines, Papua New Guinea, Qatar, Saudi Arabia, Sri Lanka, Syria, Tajikistan, Turkmenistan, Timor-Leste, Uruguay, Uzbekistan, Venezuela, Vietnam, Yemen

In einigen Ländern, wie z.B. dem Iran, sind bisher nur die großen Hauptrouten eingetragen, aber das immerhin schon einmal mehr als zuvor. Google wird diese Daten wohl zurückhalten bis George W. Bush seine Amtszeit beendet hat (Scherz).

In Zukunft dürfen sich aber auch die bestehenden Länder auf neues Material freuen. Bereits vorhande Karten sollen noch detailierter werden und noch mehr Informationen anzeigen. Hoffen wir nur dass die zusätzlichen Daten nicht fest in die Karten integriert werden sondern als standardmäßige Overlays abgeschaltet werden können. Denn in einigen Städten kann man bei den Maps mittlerweile nur noch einen Linien- und Zeichensalat erkennen… der Nutzen bleibt auf der Strecke.

» Ankündigung im LatLong-Blog


Teile diesen Artikel:

comment Ein Kommentar zu “54 neue Länder bei Google Maps + künftig noch mehr Details

Kommentare sind geschlossen.