Google News jetzt mit eingeschränkter Kommentar-Funktion

news 

In den meisten Fällen bestehen Nachrichten nicht nur aus Fakten, sondern auch aus Spekulationen, Fehlinterpretationen oder einfach eine falsche Darstellung der Tatsachen. Zu diesem Zweck bietet heute schon so gut wie jedes Newsportal eine Kommentarfunktion oder eine ganze Community zur Verfügung. An diesem Punkt wollen jetzt auch die Google News mit einer eigenen Kommentar-Funktion hinterher ziehen – allerdings stark eingeschränkt.

Google versucht mit seinem News-Portal so neutral wie möglich zu bleiben und einen umfassenden Blick auf die Nachrichtenlage zu bieten. Dies wird durch viele verschiedene zusammengewürfelte Quellen erreicht. Doch spätestens wenn eine Presseagentur oder eine einflußreiche Zeitung erst einmal eine Falschmeldung herausgeschickt hat, ist diese nicht mehr aufzuhalten und taucht in jedem Artikel auf.

Google möchte nun Firmen, Personen und weiteren betroffenen Parteien die Möglichkeit bieten, eine Falschmeldung aus der Welt zu schaffen bzw. klar zu stellen. Aber natürlich sollen auch korrekte Meldungen kommentiert werden können um noch weitere Informationen hinzuzufügen oder einfach die eigene Meinung über die Darstellung im Artikel kund zu tun. Außerdem möchte man durch Kommentare dazu beitragen, eventuell eine andere Sicht auf die Story zu geben.

Nur Betroffene dürfen kommentieren
Laut den aktuellen Planungen sollen nur betroffene oder in den Artikeln erwähnte Personen die Möglichkeit geboten werden eine News zu kommentieren. Da dies bisher noch nicht automatisiert werden kann, müssen die Kommentare per Mail an Google geschickt und von einem Googler händisch freigeschaltet werden.

Das Problem dabei ist jetzt, dass es an dem Kommentator liegt zu beweisen dass er ein Teil dieser Meldung ist oder die erwähnte Partei vertritt. Das ist einerseits nicht immer ganz so leicht und andererseits natürlich auch sehr zeitintensiv. Bis zum einreichen des Kommentars über die Berichtigungsprüfung bis hin zur Freischaltung kann schon eine kleine Ewigkeit vergehen – und der Kommentar interessiert niemanden mehr.

Langfristig soll dieser Vorgang automatisiert werden, aber so wie es klingt wissen die Googler selbst noch nicht wie sie das anstellen sollen. Ich lehne mich jetzt einfach mal weit aus dem Fenster und behaupte, dass es unmöglich ist eine Person automatisiert zu erkennen und diese dann auch noch einer Story zuordnen zu können. Ich lasse mich aber auch gerne eines besseren belehren 😉

Weitere mögliche Kommentarfunktion
Mal abgesehen von der jetzt geplanten Kommentarfunktion hätte ich noch einen weiteren Vorschlag zur Güte: Wie wäre es wenn Google versucht die Kommentare der einzelnen Newsquellen ebenfalls zu übernehmen? Die News-Quellen müssten den Google News lediglich die Feed-URL zu den Kommentaren der Meldung zur Verfügung stellen – der Rest geht dann ganz von allein.

Durch so ein System hätte man, besonders wenn es viele Newsquellen gibt, schnell einen allgemeinen Überblick wie die Story allgemein aufgenommen wird und was andere davon denken. Ich denke so etwas wäre für jedes News-Portal DIE Killer-Funktion – ich würde mich drüber freuen 😀


Die ersten Kommentare sind mittlerweile schon eingegangen und werden direkt unter dem Ausschnitt der eigentlichen News angezeigt. Ich bin gespannt ob sich die Google News jetzt demnächst mit solchen Kommentaren füllen werden. Interessant wird es auch sein, wer wirklich für eine Story relevant ist. Sagen wir es gibt mal wieder eine „Blogger – Klowand-Diskussion“ – darf dann jeder Blogger seinen Senf dazu abgeben…?

» Beispiel: Einer der ersten Kommentare
» Kommentar-FAQ
» Ankündigung im Google News Blog

[Google Blogoscoped]


Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Google News jetzt mit eingeschränkter Kommentar-Funktion

Kommentare sind geschlossen.