Übernimmt Google DoubleClick?

Google DoubeClick

Im Web steht die nächste Milliarden-Übernahme an – nur die Mitspieler stehen noch nicht fest. Das begehrte Kaufobjekt ist die früher legendäre Werbevermarkter DoubleClick, bei den möglichen Übernahmekandidaten handelt es sich um die 4 Internet-Riesen Microsoft, Yahoo!, AOL und natürlich auch Google. Wer den Zuschlag bekommt ist noch unklar, der Kaufpreis dürfte aber jenseits der 2 Milliarden $ liegen.

Die Übernahme von DoubleClick wird die von YouTube mit 1,5 Milliarden also noch weit in den Schatten stellen und könnte wohl zur größten Web-Übernahme aller Zeiten werden. DoubleClick ist bekannt dafür sich auf jeder zweiten Webseite auszubreiten, seine Cookies zu setzen und bunte blinkende Banner zu schalten. Damals Marktführer, ist DoubleClick auch heute noch eine nicht zu unterschätzende Größe im Web-Werbebusiness – demzufolge aber auch in so gut wie jedem AdBlock-Tool an ganz vorderster Stelle mit dabei.

Erst hatte Microsoft sein Interesse an der Übernahme signalisiert – um sein eigenes Werbeprogramm zu stärken – und prompt sind auch die anderen 3 Großen mit eingestiegen. Natürlich kann auch Google hier nicht tatenlos zusehen wie ein neuer gefährlicher Werberiese entsteht und ist in den Bieterkampf mit eingestiegen. Microsoft rechnete mit einem Kaufpreis von 2 Milliarden $ – durch den jetzt entstandenen Bieterkampf dürfte der Preis aber noch einmal stark in die Höhe schießen.

Ich denke Google hat sehr gute Chancen den Zuschlag bei dieser Übernahme zu bekommen, was es der Suchmaschine am Ende dann aber bringt ist fraglich. Google wird in diesen Bieterkampf nur mit eingestiegen sein um seine Marktführerschaft zu sichern – aber ist das wirklich eine Summe von mehreren Milliarden $ wert? Ob das Kartellamt diese Übernahme überhaupt genehmigen würde ist natürlich auch noch offen – zusammen kommen AdSense und DoubeBlick sicherlich auf einen sehr ansehnlichen Marktanteil.

[heise]

Update:
» Google kauft DoubleClick für 3,1 Milliarden Dollar


Teile diesen Artikel:

comment Ein Kommentar zu “Übernimmt Google DoubleClick?

  • evtl. reicht es Google schon aus, wenn der Preis überhaupt erst einmal in die Höhe getrieben wird, denn dann verschiebt sich der Zeitpunkt des ROI Return on Invest nach hinten.
    Ich glaube nicht, dass Google zuu viel bieten wird.
    Aber mal sehen.

Kommentare sind geschlossen.