CitizenTube – Politik für Alle


Wenn man bei YouTube ein Fun-Video hochlädt kann dieser Link schnell weitergereicht und um die ganze Welt gehen so dass nahezu jeder in kürzester Zeit das Video gesehen hat. Stellt man aber ein ernsthaftes Video mit einem ernsten Hintergrund ein so sehen es vielleicht 100 Leute und danach versauert es im Archiv. Um das zu ändern hat YouTube jetzt das Portal CitizenTube ins Leben gerufen.

Bei CitizenTube handelt es sich nicht wirklich um ein Portal sondern viel mehr um einen angepassten Channel. Die Inhalte die in diesem Channel erscheinen werden haben alle einen politischen Hintergrund und rücken die Probleme, Ideen und evt. auch Nöte der Menschen in den Mittelpunkt und zeigen diese der ganzen Welt. Wer solch ein Video hochgeladen hat oder bei YouTube findet kann sich an den Channel-Besitzer Steve wenden. Der wird diese Videos prüfen und eventuell einstellen.

Hinter der Idee von CitizenTube steckt wahrscheinlich eine sehr gute Intention und weniger die Marketingabteilung, aber ich denke nicht dass YouTube der richtige Ort für solch einen Meinungsaustausch ist. Außerdem gab es schon sehr oft Streitigkeiten über politisch oder religiös motivierte Videos bei YouTube über die sich die eine Seite totgelacht hat und die andere darüber garnicht lachen konnte…

Ich denke solch ein Meinungsaustausch kann, wenn er unkontrolliert ist, auch sehr gefährliche Folgen haben… wann wird der erste wirkliche Krieg bei YouTube begonnen…?


Kurz und knapp: Gute Idee, aber YouTube sollte sich aus solchen Themen heraushalten.

» CitizenTube
» Ankündigung im YouTube-Blog


Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “CitizenTube – Politik für Alle

  • Aber ist es nicht eher die Aufgabe der Video-Einsteller, sich darüber Gedanken zu machen, ob die gemachten Videos jemanden verletzen könnten.

    Und wenn jemand dies ernsthaft vorhat, kann er das auch ohne CitizenTube machen. Und es gibt ja da leider auch schon genügend Beispiele und gerade YouTube gehört ja auch jetzt schon zu den Standardverteilern für Videos von z.B. Terroristen (gut, ich such die nicht, aber was man so hört. Und Sinn macht es für diese ja (leider)).

    Ich habe mir CitizenTube bislang noch nicht angeschaut, aber generell finde ich eine solche Idee gut, wobei man natürlich schauen muss, was dort so abgehen wird und ob es denn dann wirklich mehr Zuschauer anlockt.

    Generell bin ich aber dagegen, eine solche Plattform nur nicht zur Verfügung zu stellen, weil sie misbraucht werden könnte. Mit diesem Problem hat wohl jede Plattform zu kämpfen.

    Wollen wir also hoffen, dass es eine gute Plattform wird und das hängt wahrscheinlich auch vom Betreiber ab.

  • ich bin auch der meinung von christian…man kann doch kritische meinungen oder videos nicht davon abhängig machen ob sie nun ALLEN gefallen.
    zum beispiel ekelfleich…darf ich darüber nicht berichten, nur weil es der fleichindustrie nicht gefällt?
    wenn man so denken würde wäre ja alles verboten
    gruß horst

    ps…würde mir sowas in deutsch wünschen

  • Ich find die Idee eigentlich auch ganz gut. Meinungen und politischen Gedanken ein Forum zu bieten, das ist vorbildlich und wenn andere nachziehen wär das auch nicht schlecht.

  • Find ich eine sehr gute idee muss ich mich gleich mal umschauen was da alles für Videos online gestellt wurde…danke für den klasse Artikel!

Kommentare sind geschlossen.