Google Maps Routenplaner zeigt kostenpflichtige Straßen

Google Maps
Wer sich auf einen Routenplaner verlässt der ist manchmal ganz schön verlassen: So kann es vorkommen dass man auf eine Route geschickt wird auf der man Straßen passieren muss für dessen Nutzung Geld vom Besitzer verlangt wird. Damit so etwas zumindest bei den Google Maps nicht mehr vorkommt wird jetzt explizit in der Routenbeschreibung darauf hingewiesen.

Toll Road
Muss für die Benützung einer Straße bezahlt werden erscheint diese Information in der Routenbeschreibung direkt unter der Richtungsanzeige und in roter Schrift. Mit dieser Meldung wird man immerhin darauf hingewiesen dass man etwas Bargeld dabei haben sollte, aber einen wirklichen Mehrwert bietet sie derzeit in der eigentlichen Routenplanung noch nicht.

Es fehlt die Information welche Straße genau bezahlpflichtig ist und wie hoch die Gebühren sind. Außerdem wird die Information nicht auf der Karte dargestellt, obwohl man das sehr gut mit einem kleinen roten Strich lösen könnte. Außerdem gibt es noch keine Möglichkeit eine alternative Strecke mit einer Umfahrung auszusuchen, weder in der aktuellen Route noch für neue Suchanfragen.

Schön wäre es wenn man mit einem Klick auf die entsprechende Stelle in der Route auswählen könnte dass diese Straße umfahren werden soll. Das wäre nicht nur für bezahlte Straßen nützlich sondern auch für andere Dinge: Wenn man genau weiß dass in der Bahnhofstraße ein ständiges Stop&Go herrscht wäre es doch ganz nett wenn man von anfang an außen herum fahren könnte.

Bisher gibt es diese Informationen übrigens erstmal wieder nur für den US-amerikanischen Raum. Gemeinsam mit den Stauinformationen werden die Google Maps so immer mehr zu einem praktischem Routenplaner – weiter so!

» Beispiel-Route

[Google OS]


Teile diesen Artikel: