Neuer Suchparameter zeigt Wikipedia-Artikel in einer OneBox

Wikipedia
Endlich hat Google es geschafft die Wikipedia in seine Websuche zu integrieren: Musste man vorher ein Firefox-Plugin benutzen, reicht es jetzt das Wort „info“ vor den jeweiligen Suchstring schreiben und es wird noch über den Suchergebnissen die Wikipedia mit einem Kurzausschnitt verlinkt.

Wiki-OneBox

Sucht man nach einem Begriff mit dem vorangestelltem info-Parameter wird der erste Satz aus dem englischsprachigen Wikipedia-Eintrag angezeigt und natürlich entsprechend verlinkt. Funktionieren tut das ganze vorerst nur in der englischen Version von Google und wird wohl auch nicht so schnell eingesetzt werden können, da die Wikipedia nicht überall so populär ist wie in den USA oder auch in Deutschland.

Wie Haochi von Googlified herausgefunden hat, wird aber nicht unbedingt der Artikel angezeigt der dem Suchstring am ähnlichsten ist, sondern vorher noch die ganze Abfrage durch Googles PageRank gejagt. So wird z.B. bei einer Suche nach info Microsoft der Artikel über Microsofts Game Studios angezeigt. Das ist fast schon Sarkasmus 😀

Auf diese Weise machen die OneBoxen doch wirklich Sinn! Weiter so Google!

[Googlified]


Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Neuer Suchparameter zeigt Wikipedia-Artikel in einer OneBox

  • da braucht mit firefox niemand ein plugin für:
    legt euch ein lesezeichen mit folgendem inhalt an:
    Adresse: http://de.wikipedia.org/wiki/%s
    Name: beliebig
    Stichwort: wiki
    und wer jetzt „wiki rahmspinat“ in die adresszeile eingibt, landet direkt bei wikipedia.
    %s wird immer ersetzt durch die parameter: auch „wiki günther jauch“ funktioniert (sofern ich den mann denn richtig geschrieben habe…)

  • Ich nutze diese Opera-Kurzsuchen auch (@Bastian, ebenfalls mit gwb ;-))
    Für wikipedia nutze ich „w“ für die englische „we“

    Aber das es in den Suchergebnissen auch mit auftaucht ist doch prima 😀

  • Ich nutzer hierfür seit eh und jeh die „define:“-Funktion in Google, z.B. „define: ghostscript“. Diese liefert dann Definitionen und Erklärungen indizierter Lexika und Verzeichnisse, in der Regel auch von Wikipedia.

Kommentare sind geschlossen.